Die Aufgabe gegen die TSG Balingen II war keinesfalls eine einfache. Aber die B-Juniorenfußballer der TSG Ehingen hatten sich im Training gut vorbereitet, setzten das um, worauf es ankam und siegten verdient mit 2:1 (2:1). Das Gegentor nach nur sieben Minuten hatte Angreifer Jan Fischer rasch egalisiert und auch den entscheidenden 2:1-Treffer markiert. Die TSG-Jungs verbesserten sich damit in der Verbandsstaffel-Tabelle auf Rang zehn.

Der treffsichere C-Juniorenspieler Jan Fischer hatte die Mannschaft im Angriff verstärkt. „Ich habe zurzeit einen Engpass in der Offensive und war überzeugt davon, dass er gut in mein Team passen könnte. Der Plan ging auf“, sagte TSG-Trainer Tom Breymaier. Die Personalsituation bleibt weiter angespannt und macht den Trainern Sorgen. Aktuell fehlen fünf Leistungsträger verletzt. Am Samstag geht’s zum VfL Pfullingen, mit vier Siegen Tabellenvierter. „Wir sind dennoch optimistisch und wollen unbedingt Punkte mit nach Ehingen bringen“, sagte Breymaier.

U-15-Fußballer auch zufrieden

Auch der jüngere Ehinger Jahrgang, die U-15-Fußballer, waren mit dem Resultat nach dem Spiel beim TSV Neu-Ulm nicht unzufrieden. Beim 3:3 (1:1) holte das Team von Coach Mohsen Younis einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt in der Landesstaffel. Die Neu-Ulmer hatten vorgelegt, doch Vitalij Stichtling egalisierte zum 1:1-Halbzeitstand. In den zweiten 35 Minuten gingen wieder die Gastgeber in Führung und Lemi Altun traf zum Ausgleich. Für das dritte TSG-Tor war Erik Tabert verantwortlich. Am Samstag folgt nun ein Sechs-Punkte-Spiel gegen den Vorletzten FV Weißenhorn.

Das könnte dich auch interessieren: