Jugend-Fußball: Kann die TSG nachlegen?

RF 18.10.2013

Die höherklassigen Jugend-Fußballmannschaften haben am kommenden Wochenende durchaus lösbare Aufgaben vor sich. Dies gilt für die C-Junioren der TSG Ehingen sowie für die B-Juniorinnen des VfL Munderkingen und der SG Altheim.

In der Landesstaffel 4 bekommen es die C-Junioren der TSG Ehingen am Samstag um 15 Uhr im städtischen Stadion mit dem SV Weingarten zu tun. Für die Mannschaft von Trainer Roland Vonnier gilt es, in kleinen Schritten aus dem Tabellenkeller zu kommen. Dazu bietet sich für den Tabellenvorletzten morgen die Chance, denn die Gäste aus dem Oberschwäbischen haben nur einen Zähler mehr auf ihrem Konto als die Ehinger. Allerdings rang Weingarten zuletzt dem FV Olympia Laupheim einen Zähler ab. Mit einem Sieg kann die TSG den Sprung aus dem Keller schaffen.

In der Verbandsstaffel der B-Juniorinnen fährt der VfL Munderkingen am Samstag als Favorit zum TSV Albeck. Der Tabellenzweite der Süd-Staffel will mit einem Sieg dem Spitzenreiter Rottweil weiter dicht auf den Fersen bleiben. Das sollte mit einem Dreier gegen den Tabellenneunten kein Ding der Unmöglichkeit sein. Auch die SG Altheim kann sich morgen bei der SSG Ulm 99 Chancen auf etwas Zählbares ausrechnen. Von der Papierform her gilt Altheim als Favorit beim Schlusslicht, das zuletzt aber in Ravensburg erstmals siegte. Beide Spiele beginnen um 15.30 Uhr.

Themen in diesem Artikel