Fußball-Landesliga Jetzt zählen nur noch Siege

Roland Flad 09.05.2018

Die Chancen auf den Klassenerhalt schwinden mit jedem Spiel, das die TSG Ehingen nicht zu ihren Gunsten entscheiden kann. Das trifft allerdings auch auf den FC Ostrach zu, der heute Abend (19 Uhr) zum Nachholspiel ins Ehinger Stadion kommt. Dabei handelt es sich um ein absolutes Kellerduell zwischen den beiden Teams aus dem Bezirk Donau. Denn die „Zebras” bringen eine 1:4-Heimniederlage gegen Ravensburg II mit, durch die das Team von Trainer Timo Reutter auf einen Abstiegsplatz befördert wurde. Was den Negativ-Trend angeht, können sich beide Mannschaften die Hand reichen und in der Tabelle sind die TSG (28 Punkte) und der FCO (29) nur einen Wimpernschlag auseinander. Im Hinspiel siegte Ostrach 2:0.

Für Ehingen und Ostrach zählen also nur noch Siege. Da dürfen die Ehinger Anhänger gespannt sein, wie sich die Mannschaft von Trainer Roland Schlecker in den restlichen sechs Spielen präsentieren wird. Heute müssen die Gastgeber dreifach punkten, denn schon am Samstag muss die TSG beim Tabellenführer in Laupheim ran.

TSG-Coach Roland Schlecker geht davon aus, dass seine Mannen gefordert sind: „Das wird ein harter Brocken. Der FC Ostrach bringt reichlich Qualität mit“, meint Schlecker. Vor allem sei Ostrach stark über die Flügel, das gelte es zu unterbinden. Taktisch wollte sich der Ehinger Trainer noch nicht festlegen. Aber er könnte sich vorstellen, die Partie eher defensiv anzugehen. Der Kader wird wie zuletzt gegen Altheim auflaufen, hinzustoßen Matthias Soukup und Jannik Lehner.

Am heutigen Mittwoch finden weitere Nachholspiele statt: Weiler – Heimenkirch, Ravensburg II – Straßberg, Balingen II – Olympia Laupheim. Schon gestern Abend standen sich in einem weiteren Keller-Duell Mietingen und Eschach gegenüber.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel