Themen in diesem Artikel

TSG Ehingen VfB Stuttgart
Ehingen / RF  Uhr

"Das ist eine große Überraschung, die mich wirklich stolz macht", freut sich Ercolino Scalese, der zusammen mit Toni Giuliano die C-Juniorenfußballer der TSG Ehingen betreut. Die Rede ist von Jan Neuwirth, dem Torjäger der U15, der bei der Verbandszwischenrunde in Waiblingen gleich zweifach gesichtet wurde. Zunächst fiel der Ehinger dem U16-Trainer des VfB Stuttgart auf. Michael Gentner, der Bruder des VfB-Profis Christian Gentner, lud Jan Neuwirth zu einem Probetraining am Mittwoch, 13. März, nach Stuttgart ein.

Aber auch der WFV hat Interesse bekundet und den Torjäger zu einem Sichtungslehrgang an die Sportschule in Ruit eingeladen. Dieses findet am 11. und 12. März vor den Toren Stuttgarts statt.

Scalese freut sich nicht nur für seinen Schützling, sondern auch über das gute Abschneiden der gesamten Mannschaft. Die U15 trug 19 Hallenturniere aus; sie erreichte neun Mal das Finale, gewann sechs Titel und unterlag drei Mal nur knapp mit 0:1 gegen Ravensburg, Laupheim und Neu-Ulm. Fünf Mal qualifizierte sich die TSG für den nächsten Wettbewerb. Drei Mal schied sie aus.

An diesem Wochenende nimmt die U15 der TSG Ehingen nicht wie vorgesehen am Turnier in Balingen teil. Zu viele Spieler seien krank, gibt Scalese als Grund an. Am vergangenen Mittwoch gewannen die Ehinger auf dem Kunstrasenplatz in Neufra das Testspiel gegen FV Neufra/Riedlingen mit 4:1. Nächsten Samstag geht es zum Blitzturnier nach Eislingen.