Fußball Kreisliga A1 Griesingen und Kirchen zeigen Moral

Griesingen (grün) knöpft Riedlingen einen Punkt ab.
Griesingen (grün) knöpft Riedlingen einen Punkt ab. © Foto: Patrick Huss
Patrick Huss 16.04.2018

Eine gute Partie sahen rund 200 Zuschauer in Griesingen. Riedlingen startete besser in die Partie und kam immer wieder mit den schnellen Stürmern durch. So auch beim 0:1 (32.), als Dennis Altergot durchsprintete und flach an SGG-Torhüter Christian Schenk vorbei schob. Das 0:2 (39.) war erneut eine klasse Einzelaktion von Altergot, der den Ball zentral stoppte, die Richtung wechselte und wieder einschoss. Die Hausherren waren meist nur über Standards gefährlich. Nach der Pause hatte Riedlingen mehrfach die Chance zum 0:3. Der 1:2-Anschlusstreffer fiel dann fast aus dem Nichts. Nach einem Freistoß und einer hohen Hereingabe verfiel die TSV-Abwehr in einen kollektiven Schlaf – Peter Gobs (65.) köpfte rückwärts ein. Jetzt war die SGG plötzlich drückend überlegen, die Gäste agierten hektisch. Den Ausgleich erzielte Bernd Weimann, der nach einer Hereingabe rutschend das 2:2 erzielte. „Das war ein klasse Spiel. Wir sind kompakt gestanden und haben uns den Punkt verdient“, freute sich SGG-Trainer Marco Münch.

Oberdischingen verlor 0:1 gegen Schelklingen/Alb. „Das war ein schwaches Spiel von beiden Seiten heute“, berichtet Oberdischingens Trainer Mario Gegic. Nach einem Eckball erzielte Kevin Rothenbacher das einzige Tor des Tages. Julian Albrecht und Philipp Herrmann hatten danach noch gute Chancen für den SVO, es blieb jedoch beim 0:1.

Big-Points im Kampf um den Klassenerhalt sammelte der SV Ringingen mit dem 3:1-Auswärtssieg bei Ertingen/Binzwangen. Lange führten die Gäste mit 0:1, ehe die hektische Schlussphase begann. Ertingen glich zunächst in der 82. Minute aus. Nur zwei Minuten später erzielte Florian Stöferle das 1:2. Zuvor sah ein Ertinger Gelb-Rot. Den 1:3-Endstand besorgte Daniel Kress in der Nachspielzeit.

Doppelt ärgerlich aus Sicht der SF Bussen ist das 2:4 gegen Kirchen, denn zum einen führten die Gastgeber zur Halbzeit mit 2:0, zum anderen punkteten die direkten Konkurrenten Oggelsbeuren und Ringingen. Die erste Halbzeit ging klar an uns“, berichtet SFB-Pressesprecher Schlaucher. Kirchen war dann in Abschnitt zwei am Drücker, besonders ab der 60. Minute. Innerhalb einer Viertelstunde hatten die Gäste die Partie durch Treffer von Tim Seebauer, Sebastian Tress, Niklas Bayer und Marc Bierer gedreht.

Munderkingen war wacher und wir nicht zwingend genug. Der Sieg geht daher in Ordnung“, sagte Dürmentingens Christian Schlegel zum 0:1. Türkgücü Ehingen war beim 1:5 gegen Betzenweiler chancenlos.