Jugendfußball Gastgeber mischt vorne mit

Geschickt schirmten die F-Jugend-Fußballer des FV Olympia Laupheim im Finale den Gastgeber SG Dettingen ab und verdienten sich mit dem 5:1-Finalerfolg den Wanderpokal.
Geschickt schirmten die F-Jugend-Fußballer des FV Olympia Laupheim im Finale den Gastgeber SG Dettingen ab und verdienten sich mit dem 5:1-Finalerfolg den Wanderpokal. © Foto: Patrick Huss
Dettingen / Patrick Huss 03.07.2018

Perfektes Wetter ließ das 23. Franz-Schlecker-Gedächtnisturnier der SG Dettingen am Wochenende zu einem Erfolg werden. „Wir hatten nur bei den Bambinis ein paar Absagen. Nichtsdestotrotz konnten wir mit 15 Mannschaften in drei Fünfergruppen spielen“, sagte SGD-Turnierleiter Rainer Walter. Ansonsten verliefen die Jugendturniere am Samstag und Sonntag reibungslos. Mittlerweile habe sich bei den Bambini das Spielen auf kleine Tore und im Modus Drei-gegen-Drei bewährt. „Ich glaube, es lag eher daran, dass es Startschwierigkeiten gab und die Durchführung etwas mangelhaft war“, meint Walter.

Am Samstagmorgen bei den E-Junioren kämpften zunächst 15 Mannschaften in drei Gruppen um das Weiterkommen in die Endrunde. In Gruppe A setzten sich Blaubeuren, Öpfingen und die TSG Ehingen, in Gruppe B Neu-Ulm, Ehingen-Süd, SGM Altheim und in Gruppe C Bad Buchau und Amendingen durch. Neu-Ulm, Ehingen-Süd, Bad-Buchau und Amendingen lösten im Anschluss das Halbfinalticket und schließlich standen sich im Finale der SSV Ehingen-Süd und der SV Bad Buchau gegenüber. Die Nachwuchskicker aus der Kurstadt siegten mit 1:0 und nahmen damit den Wanderpokal entgegen.

Der Nachmittag gehörte dann den Bambini. Weiter ging es am Sonntagmorgen mit den D-Junioren. Hierbei setzte sich erstmals der SV Ochsenhausen durch. Im Finale gab es einen 2:1-Erfolg gegen Gastgeber SG Dettingen. Der SVO hatte bereits in der Gruppenphase mit 4:0 die Oberhand behalten. Dritter wurde die SGM Niederhofen mit einem 1:0-Sieg im Spiel und Platz drei gegen Neu-Ulm. Es folgten TSG Ehingen (5.), SG Öpfingen (6.), SSV Emerkingen (7.) und SGM Marchtal (8.).

Den Abschluss des Turnierwochenendes machten bei strahlendem Sonnenschein die F-Junioren, die zunächst in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften starteten. Wie schon bei der D-Jugend kam Gastgeber SG Dettingen bis ins Finale und konnte erst vom FV Olympia Laupheim gestoppt werden. Die Laupheimer ließen beim 5:1 nichts anbrennen und nahmen neben dem Wanderpokal auch kleine Trophäen sowie T-Shirts entgegen.

Die Halbfinals Ehingen-Süd- Dettingen (0:4) und Laup­heim-Munderkingen (0:3) waren jeweils eine klare Sache gewesen. Die weiteren Platzierungen: 3. VfL Munderkingen, 4. SSV Ehingen-Süd, 5. SSV Biberach, 6. SSV Emerkingen, 7. SV Oberdischingen, 8. SV Granheim.

Gut angenommen wurde auch das Elfmeterturnier am Samstagabend mit 50 Mannschaften sowie der anschließenden Party. „Ein besonderer Dank geht an den SV Herbertshofen und die SG Griesingen, die uns mit jeweils einem Tor ausgeholfen haben“, sagte Julian Paschke vom Organisations-Team. Im kommenden Jahr werde eventuell auf sechs Tore aufgestockt.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel