Bezirksliga FV Neufra bestraft jeden Fehler

Unsanfte Landung für die TSG Rottenacker (weiß) beim 0:3 gegen Neufra in der Bezirksliga.
Unsanfte Landung für die TSG Rottenacker (weiß) beim 0:3 gegen Neufra in der Bezirksliga. © Foto: Emmenlauer
Maurice Glienke 20.08.2018

Bei diesem Auftaktprogramm war zu erwarten, dass es für die TSG Rottenacker nicht einfach werden würde. Genau das ist jetzt eingetreten. Denn auch am zweiten Spieltag verlor die Mannschaft von Spielertrainer Timm Walter. Diesmal im Heimspiel gegen den hoch gehandelten FV Neufra 0:3. In der ersten Halbzeit blieb die Partie bis zum Neufraer Führungstor von Fabian Brehm (30.) ausgeglichen. Begünstigt durch eigene Fehler und ungenutzte Torchancen brachte sich Rottenacker in Schwierigkeiten. „Man hatte das Spiel unter Kontrolle und selbst aus der Hand gegeben“, meinte TSG-Pressewart Uwe Schneider.

In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich weiter. Erneut ein Fehler in der Hintermannschaft und Torjäger Brehm war zur Stelle (55.). Nach dem Anstoß ging der Ball in die Defensive und Torhüter Patrick Brunner wurde so angespielt, dass er sich nur per Foul zu helfen wusste. Den fälligen Elfmeter von Simon Spies parierte er dann (56.). Danach merkte man den Gastgebern an, dass bei dieser Hitze die Kräfte schwanden. Die Konter wurden zu fahrlässig ausgespielt, in der Defensive unterliefen Fehler. Durch einen Konter, den Jörg Heckenberger (65.) vollendete, erhöhte der FV Neufra auf 3:0. „Wir müssen weiter ruhig bleiben, die Erfolgserlebnisse werden kommen“, prognostizierte Schneider.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel