Themen in diesem Artikel

TSG Ehingen
Ehingen / TK  Uhr
Die Fußball-C-Junioren der TSG Ehingen haben am Samstag in der Landesstaffel IV zuhause einen überraschenden Punktgewinn gegen Tabellenführer Olympia Laupheim erzielt.

Die Fußball-C-Junioren der TSG Ehingen haben am Samstag in der Landesstaffel IV zuhause einen überraschenden Punktgewinn gegen Tabellenführer Olympia Laupheim erzielt. Das Team von Trainer Roland Vonnier bot beim 1:1 (0:0) eine ganz starke Leistung und egalisierte durch Winterneuzugang Fabian Scholz (66.) sogar einen Rückstand durch den Laupheimer Kapitän Tizian Walser (58.). Der Ausgleich vier Minuten vor Ende der Partie sei "hochverdient" gewesen, wie Vonnier sagte. "Wir hatten schon vorher zwei, drei sehr gute Chancen." Die Mannschaft habe die Vorgaben sehr gut umgesetzt.

Dass ausgerechnet Neuzugang Fabian Scholz den Treffer erzielte, spiegele nur die gute Integration der vier Neuen im Team wider, sagte Vonnier. In der Winterpause waren zudem noch Robin Köberle und Can Kayhan neu zum Team hinzugestoßen sowie Federico Delmonte "reaktiviert worden", wie der TSG-Trainer sagte. Durch die Neuzugänge sei der Kader nun deutlich breiter aufgestellt.

Auf dem Ergebnis und vor allem auf der gezeigten Leistung gegen Laupheim könne man für die kommenden Spiele aufbauen, sagte Vonnier. Die sind mit Blick auf den Klassenerhalt von großer Bedeutung: Am kommenden Wochenende geht es gegen den Letzten Lindenberg, dann gegen den SSV Ulm 1846 II (5.) und in zweieinhalb Wochen gegen den Vorletzten Biberach.