Im Bezirkspokal hat es wieder einige Überraschungen gegeben.

FC Schmiechtal - FV Altheim 2:1: Wie schon in der vergangenen Saison spielten die Schmiechener erneut den Pokalschreck. Gegen die deutlich favorisierten aus der Landesliga abgestiegenen Gäste setzte sich die Mannschaft von Markus Goll durch. Die Altheimer gingen zwar durch Nico Vogel (33.) in Führung, im Gegenzug aber glich Lamin Demba (34.) aus. In der 76. Minute gelang Philipp Kannemann das 2:1-Siegtor.

SV Unterstadion - SV Dürmentingen 3:4: Auf sechs Tore im ersten Durchgang folgte lediglich noch der Siegtreffer der Gäste in der zweiten Halbzeit. In einer völlig offenen Partie trafen Andreas Braig (22.), Kevin Gerner (24.) und Stefan Schosser (45./Elfmeter) für den SVU.

KSC Ehingen - SGM SW Donau II 6:7 n.E.: Hier stand es nach regulärer Spielzeit 3:3-Remis.

2. Runde: SG Öpfingen _ Bad Buchau 1:0: In einem ausgeglichenen Spiel der zwei Ligakonkurrenten setzte sich der letztjährige Finalist mit einem knappen Sieg durch. Das Tor des Tages gelang Manuel Hospach (59.).

SV Uttenweiler II - SG Öpfingen II 6:0: Chancenlos war die Öpfinger Reserve, die in der ersten Runde noch so überrascht hatte. In Uttenweiler kam sie völlig unter die Räder. Felix Steiner (8., 46.), Matthias Moll (16.) und Fabian Maurer (55., 80., 83.) mit einem Hattrick waren erfolgreich.

SG Griesingen - SG Ersingen 1:2: In starker Form präsentierte sich der Aufsteiger und zog in die dritte Runde ein. Ein Doppelpack von Miguel Paez-Zamora (12., 51.) ließ die Gäste jubeln. Erst in der 89. Minute gelang Peter Gobs der 1:2-Anschlusstreffer.

SGM Daugendorf - SG Altheim 1:6: Einen deutlichen Erfolg verbuchte der Bezirksligist beim Kreisliga A Gegner. Schon innerhalb der ersten halben Stunde führte die SGA von Trainer Martin Blankenhorn mit 4:0 durch Tore von Johannes Rech (18.), Joel Oliveira (19.), Christian Lutrelli (24.) und erneut Oliveira (27.). Kurz nach der Pause erhöhte Lutrelli auf 5:0 (47.). Zwar verkürzte Niklaus Haiss (60.), aber Dominik Späth (85.) stellte den Endstand her.

SV Ringingen - TSV Rißtissen 4:3 n.E.: Rißtissen war am Ende nicht so glücklich vom Punkt wie noch in der Relegation. Nach torlosem Remis nach 90 Minuten trafen die Gastgeber bei vier Strafstößen.

FV Schelklingen/Hausen - SGM SW Donau I 4:0: Der Titelverteidiger nutzte zu viele Torchancen nicht „und ließ in der zweiten Halbzeit jegliche Einstellung vermissen“, wie Trainer Timm Walter erklärte. Nach dem 1:0 durch Michael Heinrich (7.) und dem 2:0 von Julian Leicht (33.) erhöhten David Höffner (68.) und Luca Schleiblinger (82.).

FC Schmiechtal - FC Schelklingen/Alb 2:1: Erneut kämpften die Schmiechener einen favorisierten Gegner nieder. Eine starke Anfangsphase belohnte Manuel Auber (5.) und Lamin Demba (21.). Erst kurz vor Schluss, gelang Timo Rothenbacher das 2:1 (89.).

SV Herbertshofen - FV Neufra 0:14: Schon zur Halbzeit führten die Gäste mit 6:0. Der SVH hatte nicht den Hauch einer Chance.

Spiele abgesagt und gewertet

Ausgefallen sind die Partien SV Granheim - SV Seekirch (3:0), TSV Allmendingen - TSV Riedlingen (0:3) und SGM Oggelshausen - TSG Ehingen (0:3). Die Spiele werden mit dem oben stehendem Ergebnis gewertet.

Das könnte dich auch interessieren: