Ehingen / MAURICE GLIENKE  Uhr
In drei Spielen erzielten die SG Altheim und der VfL Munderkingen II zusammen 49 Tore in der Bezirksliga. Nun treffen sie aufeinander.

Die Damen des VfL Munderkingen treffen am Sonntag in der Verbandsliga auf den TSV Frommern-Dürrwangen. Beide Mansnchaften stecken im Tabellenkeller fest und konnten bislang noch keinen Sieg einfahren. Nach der guten Leistung der VfL-Mädels am letzten Wochenende gegen einen der Meisterschaftsfavoriten, FV Bellenberg, rechnet sich das Team von Trainer Paul Rederer durchaus Siegchancen aus. Dabei kann der Trainer wieder auf seine starke Mittelfeldspielerin Pauline Veser bauen, die nach langer Verletzungspause am vergangenen Sonntag zum ersten Einsatz kam.

In der Landesliga hat der SV Granheim den SV Uttenweiler zum „Kellerduell“ zu Gast. Die bisher punktlosen Damen des SV Uttenweiler liegen auf dem vorletzten Tabellenplatz, der SVG auch nur zwei Plätze weiter vorne. Dabei sollte in diesem Spiel vor allem die erste Halbzeit besser gestaltet werden „Ich habe keine Lust meine Mäddels immer erst in der Halbzeitpause aufwecken zu müssen“, zeigt sich Trainer Joe Baumeister unzufrieden mit der Schläfrigkeit seines Teams.

In der Regionenliga kommt es in Griesingen zum Derby wenn die SG Griesingen die TSG Ehingen empfängt. Die SG hatte letzte Woche spielfrei und möchte endlich den ersten „Dreier“ der noch jungen Saison einfahren. Die TSG dagegen kommt nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Unterjesingen mit Selbstvertrauen nach Griesingen.

Die SG Öpfingen spielt am Samstag gegen den FC Rottenburg. Nach einer sehr guten Vorstellung beim Spitzenreiter Römerstein will die Mannschaft von Trainer Uli Elser sich mit einem Heimsieg belohnen.

Die Mannschaft des SV Granheim II empfängt am Samstag den BFC Pfullingen zum Duell im Tabellenkeller. Die beiden letztplatzierten Teams der Tabelle treffen in Granheim aufeinander. Der Sieger der Partie kann sich zumindest vorübergehend aus der Abstiegszone befreien.

Der SV Unterstadion empfängt am Samstag den SV Uttenweiler II. Nachdem die Damen von Trainer Markus Schweikert in Unlingen einen 2:0-Rückstand noch in ein 2:2-Remis verwandeln konnten und Moral bewiesen, soll gegen die bisher punktlose „Zweite“ aus Uttenweiler wieder zählbares her.

Die SG Ersingen trifft auf den SV Unlingen. Die SG bekam es in den ersten beiden Spielen mit den überragenden Mannschaften der Liga Munderkingen und Altheim zu tun und handelte sich insgesamt 19 Gegentore ein.

Zum Spitzenspiel in der Bezirksliga kommt es zwischen der SG Altheim und dem VfL Munderkingen II. Beide Mannschaften stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze, nur durch die Tordifferenz getrennt, und sollten mit großer Wahrscheinlichkeit auch in die Meisterschaftsrunde einziehen. 27:1 Tore für Altheim und 22:0 Tore für Munderkingen, aus drei Spielen, sprechen für ein wahrliches Spitzenspiel in Altheim. Beginn ist Sonntag 10.30 Uhr.