Angesichts der Ergebnisse am dritten Spieltag lässt sich bei der Landesliga Staffel 2 schon von einer „Dreiklassen-Gesellschaft“ sprechen. Der wohl heißeste Kandidat auf den Titel, Spvgg Lindau, schoss Neuling SV Oberndorf mit 14:0 ab. Der SV Granheim, der ebenfalls zu den besseren Teams der Liga zählt, gewann in Unterdigisheim mit 9:1.

In der Regionen- und Bezirksliga ging es gemäßigter zu. Die hiesigen Teams können von gerechtfertigten Punktgewinnen und -verlusten sprechen.

TSV Sondelfingen – SG Altheim 3:1

Nach einer schwachen ersten Halbzeit haben es die Gäste nicht mehr geschafft, einen 0:3-Rückstand aufzuholen. Altheim, das seinen Auftakt der Landesliga-Saison erfolgreich gestalten konnte, hatte in der zweiten Hälfte zwar zahlreiche Chancen: Lena Scherb traf nur den Innenpfosten, Annika Bollmann köpfte knapp über das Tor. Den Anschluss erzielte schließlich Angela Hospach in der 58. Minute nach Querpass von Ronja Braun. „Die drei Punkte aus zwei Spielen sind gerechtfertigt“, sagt Gerhard Kottmann.

SV Unterdigisheim – SV Granheim 1:9

Wow, was für eine Ansage an die Konkurrenz! Der SVG holte zu Gast beim Neuling von der Zollernalb einen 9:1-Kantersieg. Vom starken Granheimer Ensemble, bei dem alle topfit sind, trugen sich im dritten Landesliga-Duell sechs Torschützinnen in die Liste ein: Alisa Griesinger, Chantal Fath, Franziska Uhl (je 2), Lisa Pfänder, Daniela Windauer und Nancy Oßwald (je 1).

TSV Lustnau II – SG Öpfingen 2:3

Zweiter Saisonsieg für die SGÖ, den sich die Gäste allerdings hart erarbeiten mussten. Die junge Lustnauer Mannschaft legte 1:0 vor, ehe Tatjana Bitterle den Spieß zum 2:1 aus Sicht der SGÖ drehte. Erneut musste der Aufsteiger den Ausgleich hinnehmen, doch Laura Engel gelang der entscheidende Treffer zum Erfolg der erfahreneren Mannschaft.

SV Unterjesingen – SG Dettingen 5:2

Der Kunstrasenplatz in Unterjesingen ist gefürchtet. In einem torreichen Spiel hatten die Gastgeberinnen wie erwartet mehr vom Spiel und nutzten ihre Chancen vor allem in der zweiten Hälfte konsequent. Einen 4:0-Vorsprung konnte Dettingen nicht mehr einholen. Anika Schulz (75.) und Nina Auburger (84.) verschönerten das Endresultat.

SGM Munderkingen/Griesingen – SV Lautertal 2:2

Der Spielgemeinschaft gelang ein Punktgewinn beim Tabellenführer der Regionenliga 5. Lea Raiber brachte ihre Farben nach nur drei Minuten in Führung, Lautertal glich aber schnell aus. Die beiden Teams lieferten sich einen kampfbetonten Schlagabtausch, der am Ende mit 2:2 in Ordnung ging. Verena Schrodes Tor zum 2:1 (19.) hielt bis in die 61. Minute.

SV Uttenweiler II – SV Granheim II 0:1

Auch Granheims „Zweite“ punktete in ihrem ersten Bezirksliga-Spiel. Carina Lehner traf nach vier Minuten letztlich spielentscheidend für die Elf von Trainer Christian Jörg.

SGM Griesingen/Munderkingen II – SV Langenenslingen 1:2, SGM Frohnstetten – SGM BSV/Altheim II 2:2

Die beiden Kreisligisten punkteten zwar beide nicht voll, können aber froh sein, keine Niederlage wie Ölkofen aufzuweisen (0:16 bei der SGM Bad Saulgau).

Das könnte dich auch interessieren: