Einiges gutzumachen

Aussicht auf Erfolg? TSG-Trainer Markus Wolfmiller geht zuversichtlich in die Partie gegen Ostrach.
Aussicht auf Erfolg? TSG-Trainer Markus Wolfmiller geht zuversichtlich in die Partie gegen Ostrach. © Foto: Herbert Geiger/Archiv
ROLAND FLAD 19.09.2015
Das sieht nach einem Abstiegsduell aus, zumindest nach dem aktuellen Tabellenstand: In Ostrach will Ehingen seine Bilanz aufmöbeln und in der Landesliga einen Schritt nach vorne machen. Süd ist spielfrei.

"Wir stehen wieder auf", hatte der Ehinger Co-Trainer Berthold Werkmann seinen Schützlingen nach der Heimniederlage gegen Ehingen-Süd wieder Mut zugesprochen. Eine gute Gelegenheit, einen Schritt nach vorne zu machen, haben die Fußballer der TSG Ehingen am Sonntag beim FC Ostrach. "Wir wollen gewinnen", sagt Werkmann klipp und klar, "sonst stehen wir fast mit dem Rücken zur Wand." Bei dem Duell im Bezirk Donau erwartet der Tabellenvorletzte (16.) den 14. der Landesliga-Staffel IV. Ein Abstiegskampf, wenn man so will, am 8. Spieltag. Auch TSG-Trainer Markus Wolfmiller hofft, dass die Mannschaft das 1:4 gegen Süd jetzt abhaken kann. Sein Team sei diese Woche im Training immer noch etwas geknickt gewesen. Seine Einschätzung für morgen in Ostrach: "Entscheidend ist, wer das erste Tor erzielt." Wichtig sei aber auch, keine Fehler zu machen. Schließlich sieht die Ehinger Bilanz gegen Ostrach nicht gerade rosig aus. In der vergangenen Saison musste sich die TSG in der Vorrunde daheim beim 2:2 nur mit einem Punkt begnügen und in der Rückrunde im April gab es in Ostrach eine 2:4-Niederlage. Da gilt es also einiges gutzumachen.

Wolfmiller geht - was seinen Kader anbelangt - zuversichtlich in die Partie. Unter der Woche hätten alle Akteure signalisiert, dabeisein zu können. Fehlen werden nur Philipp Mall (verletzt) und Jan Deiss (Urlaub).

Der SSV Ehingen-Süd ist spielfrei. "Wir haben diese Woche drei Mal hart trainiert", sagte SSV-Coach Klaus Dorn, "meine Mannschaft bekommt daher das komplette Wochenende frei". Und was machen Dorn und sein Co-Trainer Volker Allmendinger? Sie wollen sich die Ehinger Partie in Ostrach anschauen.

Themen in diesem Artikel