Fußball-Verbandsliga Ehingen-Süd muss sich mit einem Punkt zufrieden geben

Der SSV Ehingen-Süd (blau-gelbe Spielkleidung) mit Lukas Schick und Daniel Haas (von links) musste sich gestern gegen den TSV Essingen stärker wehren als ihm lieb war.
Der SSV Ehingen-Süd (blau-gelbe Spielkleidung) mit Lukas Schick und Daniel Haas (von links) musste sich gestern gegen den TSV Essingen stärker wehren als ihm lieb war. © Foto: Herbert Geiger
Ehingen / Von Roland Flad 02.05.2018
Kirchbierlinger trennen sich im Nachholspiel gegen den TSV Essingen mit einem 1:1-Unentschieden. SSV nächsten Sonntag in Leinfelden.

Im Nachholspiel der Verbandsliga hat der SSV Ehingen-Süd gegen den TSV Essingen nicht an die Leistung anknüpfen können, die er vor drei Tagen beim 6:1-Sieg gegen Sindelfingen gezeigt hat. Die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler, der die Frische fehlte, war mit dem 1:1-Unentschieden gegen Essingen noch gut bedient.

Das Samstagsspiel gegen den VfL Sindelfingen schien den Kirchbierlingern noch in den Knochen zu stecken. Die Hausherren waren gestern gegen Essingen nicht so frisch und spritzig, vor allem aber nicht so bissig und zweikampfstark wie vor drei Tagen.

„Wir haben heute einen Punkt gewonnen“, zeigte sich Bochtler nach dem Schlusspfiff erleichtert. Denn die klareren Torchancen besaßen die Gäste. Vor allem in der zweiten Halbzeit brannte es zeitweise lichterloh im SSV-Strafraum. Aber der Defensiv-Verbund des SSV um Torhüter Benjamin Gralla, Timo Kästle und Jan Deiss hielt Stand und bewahrte die Heimelf vor Schlimmerem.

„Unsere Prämisse war, Ehingen-Süd auf vier Punkte Abstand zu halten“, sagte Gäste-Coach Dennis Hillebrand, der mit Kollege Bochtler schon beim VfB Stuttgart und VfR Aalen zusammengespielt hatte. Seinem Team sei es gelungen, dem SSV die Konterstärke zu nehmen. Die Abwehr sei 90 Minuten gut gestanden.

Hannes Pöschl brachte den SSV vor gut 250 Zuschauern mit 1:0 in Führung (18.). Pöschl schloss den ersten durchdachten Angriff ab, den Noah Gnandt und Daniel Haas  maßgenau vorgetragen haben. (18.). Timo Barwan ließ wenig später einen 25-Meter-Freistoß folgen, der nur haarscharf das Gäste-Tor verfehlte.

In der 27. Minute fiel der Ausgleich durch Daniel Queiroz Serejo, der sich auf engsten Raum gegen die SSV-Abwehr behauptete und auch Gralla keine Chance ließ. Im zweiten Durchgang war Essingen dem 2:1 näher als die Hausherren. Ehingen-Spd spielt am Sonntag bei Calcio Leinfelden, das gestern 2:1 gegen Schwäbisch Hall gewann.