Fußball-Verbandsliga Ehingen-Süd braucht Topform

Kirchbierlingen / Roland Flad 05.05.2018

Nach dem glücklichen Punktgewinn des SSV Ehingen-Süd am 1. Mai gegen Sindelfingen wollen die Kirchbierlinger auch auswärts vor den Toren Stuttgarts etwas Zählbares auf die Haben-Seite bringen. Die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler gastiert in der einzigen Sonntagspartie des 25. Spieltages bei Calcio Leinfelden-Echterdingen (15 Uhr). Im Hinspiel verlor Ehingen-Süd 1:3.

Noch sechs Begegnungen stehen in der Verbandsliga auf dem Programm. Für die Mehrzahl der Teams dreht sich alles um den Klassenerhalt. Die Zone beginnt bei Calcio Leinfelden-Echterdingen, der als Tabellensechster 35 Punkte aufweist. Der nächste Gradmesser also für den SSV Ehingen-Süd, der mit 28 Zählern Rang zwölf einnimmt.

Der Personallage der Kirchbierlinger ist jedoch alles andere als rosig. Vor allem im Defensivbereich. Nachdem Jonas Guggenmoser gegen Sindelfingen schwer verletzt wurde, drohen nun auch die angeschlagenen Stefan Hess und Philipp Schleker auszufallen. Lukas Schick und Aaron Akhabue sind privat verhindert. Zurück im Kader ist aber Danjel Sutalo.

In der Abwehr und im Mittelfeld stellt sich der SSV fast von alleine auf; besser sieht es offensiv aus. SSV-Coach Bochtler ist sich noch nicht sicher, mit welcher Formation er gegen den schwer einzuschätzenden Gastgeber antreten will. Calcio sei keine Übermannschaft, aber auch kein Fallobst, sagt er. In der Winterpause verließen drei Akteure das Team auf den Fildern: Shkemb Miftari (FC Schalke 04), Rocco Napoli (FV Dersim Spor Ludwigsburg), Hossein Hosseini (SpVgg Stuttgart-Ost). Was Calcio dem SSV Ehingen-Süd jedoch voraus hat, ist die Tatsache, dass die Stuttgarter Vorstädter immer regelmäßig gepunktet haben. Und das sollte morgen auch die klare Zielsetzung der Kirchbierlinger sein, die auf eine Top-Tagesform hoffen.

Info Ehingen-Süd setzt morgen einen Fan-Bus ein. Abfahrt ist um 11.45 Uhr beim Sportheim in Kirchbierlingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel