Fußball-Kreisliga A Derby und Duell der Aufsteiger

Der SVO (weiß) erwartet Donaurieden.
Der SVO (weiß) erwartet Donaurieden. © Foto: Foto. Patrick Huss
Patrick Huss 13.10.2018

Auf die Fußballplätze in Rißtissen und Oberdischingen ist der Fokus am Wochenende besonders gerichtet, wenn das Duell der Aufsteiger  sowie das Lokalderby auf dem Programm steht.

Der TSV Rißtissen verlor nach der guten Leistung gegen Dürmentingen etwas zu hoch mit 0:4 in Ertingen und möchte nun mit der Unterstützung des Heimpublikums Wiedergutmachung betreiben. Gegner Daugendorf/Zwiefalten zeigte zuletzt zwei sehr unterschiedliche Gesichter – während beim 3:2 in Betzenweiler alles stimmte, passte beim 1:5 in Kirchen gar nichts zusammen. Anpfiff der Partie ist bereits heute um 17 Uhr. Ebenfalls zu dieser Uhrzeit empfängt Öpfingen die SGM Ertingen/Binzwangen. Beide Teams feierten in der Vorsaison jeweils einen Heimsieg. Tabellenführer Öpfingen, der sich zuletzt auch im defensiven Bereich verbesserte und in den vergangenen zwei Spielen „zu Null“ spielte, darf die Favoritenrolle zugesprochen werden. Das Derby Oberdischingen gegen Donaurieden verspricht viel Spannung. Beide Mannschaften liegen im unteren Drittel der Tabelle und benötigen Punkte. Die Tagesform dürfte über Sieg oder Niederlage entscheiden. „Der Sieg gegen Ringingen war wichtig für die Moral. Aber erst, wenn wir auch gegen Donaurieden punkten, sind wir zurück auf der Siegerstraße“, sagt SVO-Trainer Markus Schmid.

Der zehnte Spieltag bietet weitere interessante Duelle, wie Schelklingen/Hausen gegen Griesingen. Die Kannemann-Elf arbeitete sich nach durchwachsenem Start Stück für Stück auf Rang zwei vor und peilt gegen den Tabellenelften den siebten Saisonsieg an. Aber auch bei den Gästen zeigt die Formkurve nach oben. Zuletzt punktete die SGG in allen vier zurückliegenden Partien. Der VfL Munderkingen dürfte in Betzenweiler einen schweren Stand haben, denn die letzten beiden Spiele gingen deutlich verloren. Die SF Kirchen möchten gegen Schlusslicht Türkgücü Ehingen den fünften Saisonsieg holen. Ringingen will in Dürmentingen mit Zählbarem im Gepäck zurück kommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel