Fußball Das große Wiedersehen

Ehingen / Roland Flad 14.02.2018

Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Das gilt zwar für die Narren und die Fasnet, nicht jedoch für die Fußballer des SSV Ehingen-Süd und der TSG Ehingen, die am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasen in einem Testspiel aufeinandertreffen. Die Partie zwischen dem Verbandsliga-Aufsteiger und dem Landesliga-Neuling stuft SSV-Coach Michael Bochtler so ein: „Ein Stadt-Derby ist immer interessant und brisant. Es hat einen verstärkten Wettkampf-Charakter, ohne es jedoch zu übertreiben.” Bochtler hofft, dass der Kunstrasen trotz der angesagten Kälte gut bespielbar ist und dass auch ein paar Zuschauer kommen. Süd muss auf Noah Gnandt und Aaron Akhabue verzichten, aber zurück sind Danjel Sutalo und Jonas Guggenmoser. Zuletzt gewannen die Kirchbierlinger den Test gegen Blaustein mit 4:1.

Die TSG Ehingen dürfte mit einem etwas veränderten Aufgebot in ihr drittes Vorbereitungsspiel gehen. TSG-Trainer Roland Schlecker muss auf Daniel Post, Patrick Mrochen, Paolo Soumpalas und Mathias Nothacker verzichten. „Das wird ein schönes Derby gegen einen höherklassigen Gegner”, sagte Schlecker.

Heute kommt es zum großen Wiedersehen. Das beginnt bei Michael Bochtler, der 2013/14 mit der TSG den 4. Platz in der Landesliga holte, während Süd damals in die Landesliga aufstieg. 2014/15 gewann Süd das Derby unter Trainer Klaus Dorn in Ehingen 1:0; Michael Turkalj, der zuvor bei der TSG spielte, erzielte das Tor. Bei der TSG spielten zudem Jan Deiss, Fabian Sameisla und Gaetano Gaudio, die später zum SSV wechselten. Das Rückspiel endete 1:1.  Sebastian Wursthorn, der jetzt wieder bei der TSG spielt, stand damals im Tor. Süd beendete die Saison als Vierter, die TSG schaffte als Elfter gerade so den Klassenerhalt.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel