Themen in diesem Artikel

TSG Ehingen
Ehingen / Roland Flad  Uhr
Der 1. FC Nürnberg gewinnt das C-Junioren-Pokalturnier der TSG Ehingen. Platzierungsspiele wurden wegen eines Gewitters nicht ausgespielt.

Der verdiente Sieger des 20. McDonald’s-Cup heißt 1. FC Nürnberg. Die jungen Franken besiegten am Sonntag im Finale des Ehinger Jubiläumsturniers  den 1. FC Ingolstadt 04 mit 2:0. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Spiele im Städtischen Stadion. Wegen eines Gewitters entschied der Veranstalter, die Platzierungsspiele ausfallen zu lassen. „Die Gesundheit der Spieler geht vor“, sagte Thomas Javornik, der Jugendleiter der TSG Ehingen und Hauptorganisator des C-Jugend-Turniers.

Mit einem lauten Humpa-Humpa-Humpa-Täterä-Gesang und dem großen Siegerpokal in der Mitte feierten die C-Junioren des 1. FC Nürnberg am Sonntag den Erfolg beim McDonald’s-Cup. Den Franken ist damit gleich bei ihrem Debüt in Ehingen der große Wurf gelungen. Aber auch ein zweiter Neuling mischte munter mit an der Donau. Der 1. FC Ingolstadt war als A-Gruppen-Sieger in die Endrunde eingezogen und hatte dort den SC Freiburg mit 2:0 besiegt, während Nürnberg in Gruppe B mit 2:0 Nachbar Greuther Fürth ausschalten konnte.  „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Nürnbergs Coach Nico Masetzky, „wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert.“

Die Partie um Platz sieben zwischen dem SSV Reutlingen und der TSG Ehingen wurde beim Stand von 1:0 für den SSV abgepfiffen, als das Gewitter einsetzte. Auch die anderen Platzierungsspiele fielen aus, darunter VfB Stuttgart gegen Heidenheim und Freiburg gegen Fürth.

Die große sportliche Enttäuschung der 20. Auflage war der VfB. Die Stuttgarter, zuletzt fünfmaliger Seriensieger beim Cup, verabschiedeten sich schon nach der Gruppenphase mit 0:1 gegen Reutlingen und 0:1 gegen Fürth.

Achtungserfolge erzielte Gastgeber TSG Ehingen beim 0:1 gegen Heidenheim und beim 1:3 gegen den späteren Gewinner. Vor allem gegen die Heidenheimer wäre mehr drin gewesen für die Mannschaft von Trainer Zeljko Puseljic.

Roland Schenzle, der Vorsitzende des Fördervereins, dankte allen Helfern, der Stadt Ehingen, dem Roten Kreuz und dem Ehinger McDonald’s-Chef und Sponsor Bernd Karrer, der mit Bürgermeister Sebastian Wolf die Sieger ehrte. „Auch für uns ist es etwas Besonderes, solche Top-Teams begrüßen zu dürfen“, sagte Wolf.