Fußball Bittere Testpillen zu schlucken

mgl 04.08.2018

Alles andere als rund läuft es für die drei Donau-Bezirksligisten zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison. Für alle gab es gegen Mannschaften aus dem Nachbar-Bezirk Donau/Iller deutliche Niederlagen.

 Die TSG Ehingen verlor mit 0:6 beim TSV Buch (Landesliga Staffel 2). Schon zur Halbzeit lag die personell geschwächte Mannschaft von Roland Schlecker mit 0:3 im Rückstand. Im zweiten Durchgang nahm der TSG-Coach dann einige Wechsel vor, doch besser wurde es auch dann nicht. Erneut drei Tore musste Ehingens junger Schlussmann Lukas Doetsch hinnehmen.

Meier vergibt Großchance

Auch für die TSG Rottenacker gab es nichts zu holen. Im Heimspiel gegen den TSV Blaubeuren (Kreisliga A) gab es ein 0:5. Gleich nach dem 0:1-Rückstand (10.) hatte Daniel Meier eine Großchance zum Ausgleich, der er nicht nutzte. Mit dem 0:4 zur Halbzeitpause war die Partie für die TSG gegessen. Damit setzt sich für Trainer Timm Walter und sein Team die durchwachsene Vorbereitung fort, die zumindest am Wochenende beim VG-Cup in Lauterach positiv gestaltet werden soll.

Für die SG Altheim gab es gegen den SV Jungingen (Bezirksliga) eine bittere 2:8-Niederlage. Individuelle Fehler ebneten den Weg für die Mannschaft aus dem Ulmer Norden zum 4:0-Vorsprung beim Seitenwechsel. Wenig später verkürzte Andreas Kottmann auf  4:1. Jungingen ließ aber weiter nicht locker und schraubte das Ergebnis noch auf acht Tore hinauf. Den zweiten Treffer für Joachim Oliveiras Team erzielte Kapitän Peter Leicht per Kopf.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel