Hallen-Fußball Auswärtige Teams räumen ab

Bei den F-Junioren gewann gestern der SV Granheim (grün) gegen die SF Donaurieden mit 2:0. Am Ende belegten die Granheimer den zweiten Platz hinter Turniersieger TSG Ehingen I.
Bei den F-Junioren gewann gestern der SV Granheim (grün) gegen die SF Donaurieden mit 2:0. Am Ende belegten die Granheimer den zweiten Platz hinter Turniersieger TSG Ehingen I. © Foto: Roland Flad
Ehingen / rf 19.02.2018
Turnier der SF Kirchen lockt Zuschauer in die Wenzelsteinhalle. Vor einer ordentlichen Zuschauer-Kulisse sind die Hallenturniere der Sportfreunde Kirchen für den Fußball-Nachwuchs abgelaufen. Die Kirchener mussten in die Ehinger Wenzelsteinhalle ausweichen, weil in der Längenfeldhalle die Zwischenrunde des WFV-Junior-Cups ausgetragen wurde.

Vor einer ordentlichen Zuschauer-Kulisse sind die Hallenturniere der Sportfreunde Kirchen für den Fußball-Nachwuchs abgelaufen. Die Kirchener mussten in die Ehinger Wenzelsteinhalle ausweichen, weil in der Längenfeldhalle die Zwischenrunde des WFV-Junior-Cups ausgetragen wurde.

„Alles lief reibungslos ab, es gab keine besonderen Vorkommnisse“, berichtet SF-Jugendleiter Josef Fischer. Etwa 30 Schaffer und Helfer von Ausschuss und Eltern haben mitgeholfen bei der Bewirtung, der Turnierleitung sowie beim Auf- und Abbau.

Bei den C-Junioren siegte am Samstag die Vertretung der Spielgemeinschaft Federsee, die sich im Finale mit 3:0 gegen den VfL Munderkingen behauptet hat. Schon im Halbfinale hatte das Team vom Federsee ein klares 4:0 gegen die SGM Oberdischingen gefeiert, während sich Munderkingen mit 3:2 nach Neun-Meter-Schießen gegen die SGM Ehingen-Süd/Rottenacker durchgesetzt hatte. Süd/Rottenacker holte mit einem 3:1-Erfolg den dritten Rang.

Die Konkurrenz der D-Junioren gewann die SGM Ehingen-Süd/Rottenacker klar mit 15 Punkten vor der SGM Schelklingen (9), SGM Marchtal I (9), FV Olympia Laupheim (7), Marchtal II (4) und dem SV Herbertshofen (0). Hier spielte jeder gegen jeden.

Bei den E-Junioren, die am Sonntag Vormittag das Turnier in der Wenzelsteinhalle fortsetzten, erwischte der FV Bad Saulgau 04 den besten Tag. Trotz der Niederlage gegen den FV Olympia Laupheim gingen die jungen Kurstädter nach sechs Begegnungen als Turniersieger hervor.

Mit 13 Punkten verwies Bad Saulgau den FV Olympia (12) auf Rang zwei. Dahinter platzierten sich die SG Dettingen und die SGM Ennahofen/Granheim mit ebenfalls 12 Punkten, aber dem schlechteren Torverhältnis. Es folgten die SGM Marchtal I (7) und SGM II (3) sowie die SG Öpfingen (3).

Knapp ging es am Sonntagnachmittag bei den F-Junioren zu. Hier siegte die Mannschaft der TSG Ehingen I mit 18 Punkten vor dem SV Granheim (15). Entscheidend war der 4:1-Erfolg der Ehinger gegen den SVG.

Auf den weiteren Plätzen folgten die SF Donaurieden (7 Punkte), TSG Rottenacker (5), SV Unterstadion (5), TSG Ehingen II (4) und SGM Marchtal (4).

Bei den Bambini gingen aufgrund einiger Absagen nur vier Teams an den Start: Kirchen I und II, Dettingen und Munderkingen. rf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel