Auftakt gegen Ulm

AH 18.09.2015

Gleich im ersten Spiel der C-Junioren der TSG Ehingen in der Landesstaffel 4 kommt es morgen im Ehinger Stadion zur Standortbestimmung: Von 15 Uhr an ist das zweite Team des SSV Ulm 46 der Gegner. Trainer Tonio Giuliano ist gespannt und freut sich auf die Begegnung: "So ein erstes Spiel ist immer für eine Überraschung gut", sagt er mit Respekt vor den Ulmern, aber auch mit Selbstvertrauen mit Blick aufs eigene Team. Schließlich haben die Ehinger C-Junioren im letztlich erfolgreichen Abstiegskampf in der Vorsaison gegen die Ulmer ein 0:0 geschafft. Sein Wunsch: Viele Unterstützer morgen im Stadion.

Vom Kader der zurückliegenden Runde sind zehn Jugendliche des Jahrgangs 2000 altershalber ausgeschieden und zu den B-Junioren gewechselt. Giuliano hat für die neue Spielzeit einen Kader von 18 Jugendlichen, davon gehören 9 dem Jahrgang 2001 an, die aus der Runde 2014/15 Erfahrungen im Abstiegskampf mitbringen. "Das ist gut, so ein Kernstück zu haben", sagt der Trainer, der wieder von Chris Herde und Salvatore Virona als Co-Trainer unterstützt wird und mit Jürgen Wurm einen Betreuer hat, den er als "Mädchen für alles" rundum lobt.

Bei den Spielern kommen fünf aus der eigenen D-Jugend dazu. Und dann gibt es bei der TSG auch noch die vier Neuzugänge Luka Forster (SV Unterstadion,Tor), Julian Hermann (SV Attenweiler, Defensive), Dennis Honsak (SF Donaurieden, Mittelfeld) und Danilo Kyrali (SV Niederhofen, Allrounder). "Ich glaube an diese Mannschaft", sagt Giuliano, der beim 6:2-Sieg im letzten Testspiel bei den C-Junioren des TSV Allmendingen zwar "noch viel Arbeit, aber auch ganz viel Potenzial" gesehen hat. Deshalb ist er zuversichtlich, dass seine Jungs nach fünf Wochen Vorbereitung in dieser Saison keine Zitterrunde hinlegen, sondern sich im Mittelfeld platzieren können. Weitere Mannschaften in der Staffel sind Neu-Ulm, Kressbronn, Blaustein, Ailingen, Weingarten, Laupheim, Wangen und Eggingen.

Themen in diesem Artikel