Aufsteiger trifft Absteiger

SVEN KOUKAL 19.09.2015
Mit dem Verbandsliga-Absteiger FV Asch-Sonderbuch wartet eine besondere Herausforderung auf das Team aus Granheim um Joachim Baumeister.

"Wir müssen die 100 Prozent abrufen, wenn wir in der Liga etwas erreichen wollen. Gerade gegen Asch-Sonderbuch, die ich für recht stark halte", schätzt Joachim Baumeister die Chancen seines SV Granheim im Derby gegen Asch-Sonderbuch in der Landesliga Staffel 2 ein. Beide Neulinge wollen sich in der Liga behaupten. "Ich denke, die Motivation beim Absteiger wird noch größer sein, sich zu beweisen", mutmaßt Baumeister, der für Sonntag (11 Uhr) ein enges Spiel vorhersagt.

Sicherlich kein Spaziergang steht ebenfalls dem VfL Munderkingen in der Verbandsliga am Sonntag bevor. Am zweiten Spieltag versucht das Team von Paul Rederer, die rote Laterne abzugeben. Gegen den TSV Neuenstein (4.) kein leichtes Unterfangen, denn im Gegensatz zum Gastgeber starteten diese mit einem Sieg in die Runde. Anpfiff der Partie ist um 11 Uhr.

Noch ganz eng beieinander liegen die heimischen Vertreter in der Regionenliga Staffel 5. Nach Tübingen zum TV Derendingen II (2.) müssen die Spielerinnen der TSG Ehingen (6.) am Samstag um 18 Uhr. Trainer Patrick Baier war über die gebotene Leistung im Derby gegen Öpfingen letzte Woche zufrieden - auch wenn er noch Luft nach oben gesehen hat. Gegen den Tabellenzweiten muss dennoch eine Steigerung her.

Öpfingens Trainer Uli Elser war eher zwiegespalten über den Ausgang des Lokalkampfes gegen die TSg Ehingen und möchte seine Spielerinnen am heutigen Samstag gegen den SV Unterjesingen (3.) formverbessert sehen.

Am Sonntag ab 11 Uhr misst sich der SV Granheim II (10.) mit Spitzenreiter FC Römerstein (1.), während die SG Griesingen (6.) vor heimischer Kulisse den Vorletzten, den TSV Sondelfingen (11.), empfängt.

In der Qualistaffel 1 der Bezirksliga kämpfen der BSV Ennahofen (3.) und die neu gegründete SG Altheim (1.) am Samstag ab 17 Uhr um die nächsten Punkte. Mit je einem Sieg starteten die beiden Gegner gut in die kurze Runde. Weiter geht es in der Qualistaffel für die SG Ersingen (7.) gegen den VfL Munderkingen II (2.) am Sonntag um 10.30 Uhr. Der SV Unterstadion ist am Wochenende spielfrei.