Fußball-Kreisliga A 1 Alb vergibt Sieg in der Nachspielzeit

Munderkingen (in Neongelb) besiegte Oggelsbeuren 4:2.
Munderkingen (in Neongelb) besiegte Oggelsbeuren 4:2. © Foto: Patrick Huss
ph 07.05.2018

Ringingen ist auf einem guten Weg zum Klassenerhalt, denn nicht nur der eigene 4:0-Erfolg gegen Oberdischingen half weiter, sondern auch die Niederlage von Oggelsbeuren. „Das war das schnellste Tor in Ringingen bisher“, berichtet Markus Schele vom 1:0 nach 20 Sekunden durch Louis de Veer. Der SVO-Torhüter hatte sich verschätzt, prallte mit einem SVR-Spieler zusammen und musste verletzt raus. Danach hatten die Gäste mehr vom Spiel, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Auch das zweite Tor fiel durch einen A-Jugendlichen – Florian Stöferle erhöhte auf 2:0. Jeweils nach einer Ecke fiel das 3:0 und das 4:0. „In der 75. Minute verschossen wir noch einen Elfmeter. Oberdischingen hatte noch einen Lattentreffer“, so Schele. Lange Zeit führte Schelklingen/Alb gegen Tabellenführer Riedlingen, musste sich aber letztlich bitter mit 1:2 geschlagen geben. Kevin Rothenbacher hatte Alb in der 31. Minute in Führung gebracht. Ragg (90.+1) und Retunsky (90.+2) trafen in der Nachspielzeit.

Der VfL Munderkingen siegte gegen Oggelsbeuren mit 4:2. „Die ersten 30 Minuten waren ein Sommerkick“, berichtet VfL-Trainer Hartmut Pohl. Beide Mannschaften gingen kein hohes Tempo. Florian Bieg (30.) brachte die Gastgeber dann mit 1:0 in Führung. In der Halbzeitpause wurde Pohl etwas lauter – die Kabinenansprache sollte Wirkung zeigen: In Halbzeit zwei ging der VfL deutlich energischer zur Sache und konnte drei weitere Treffer einschenken. Vom SV kam spielerisch und kämpferisch nichts. Erst als der VfL nach dem 4:0 das Tempo wieder raus nahm, kam der SV wieder ins Spiel und verkürzte auf 4:2. Standesgemäß war der 6:1-Sieg von Kirchen gegen Pflummern. „Das war kein gutes Spiel. Viel Kampf“, berichtet SFK-Trainer Rudolf Soukup. Pflummern hatte nach dem 1:1 noch einen Lattentreffer. „Respekt. Sie haben in Halbzeit eins gut dagegen gehalten.“

Öpfingen erhält sich die Chance auf die Relegation mit dem knappen 1:0 gegen Türkgücü Ehingen. Fabian Karle erzielte beide Griesinger Tore beim 2:2 in Ertingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel