Spatzen Ulmer SSV-Fußballer warten auf den ersten Sieg 2017

Ulm / gek 23.01.2017

Auch nach dem dritten Testspiel im neuen Jahr wartet der SSV Ulm 1846 Fußball auf den ersten Sieg. Beim bayerischen Regionalligisten FC Bayern München II mussten sich die Spatzen auf einem beheizten Kunstrasenplatz an der Säbener Straße mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Die Gäste investierten viel in dieses lange Zeit flotte Spiel, doch Luca Graciotti, Johannes Reichert, Jannik Michel und Gianluca D’Onforio nutzten ihre Torchancen nicht. Besser machten es die Münchner Karl-Heinz Lappe (32.) und Milos Pantovic (75.).

Wie schon beim 1:3 gegen Drittligist Großaspach pressten die Ulmer früher als in den bisherigen Ligenspielen und versuchten den Gegner damit zu Fehlern zu zwingen. „Wir müssen variabler werden und sind dann schwerer ausrechenbar“, sagt Trainer Stephan Baierl über die neue Variante, die er im Training einüben lässt.

Erneut nicht dabei war Verteidiger Benjamin Sturm, der vermutlich vor dem Abschied steht. Aufgelöst wurde inzwischen auch der Vertrag mit Defensivmann Manuel Hegen, der in dieser Saison nicht zum Einsatz gekommen ist. Alper Bagceci  wurde wegen einer leichten Oberschenkelverletzung geschont. Ob Stürmer David Braig (Reizung im Knie) bis zum Wiederbeginn der Regionalliga fit wird, ist momentan offen.

Mit Spielen beim FC Ingolstadt II (Sonntag),  in Unterhaching und beim FC Augsburg II folgen weitere Tests gegen bayerische Regionalligisten. 

So spielten sie

SSV Ulm 1846 Fußball: Birk (46. Betz) – Kücük (75. Ruther), Reichert, Krebs, Fassnacht – Nierichlo (75. Saric), Sapina (60. Pangallo), Hörger (46. Gondorf), Halili (46. Michel) – Rathgeber (60. D’Onofrio), Graciotti (75. Bihr)

Themen in diesem Artikel