Bezirksliga Von Anfang an vorneweg

Pas de deux in Staig mit dem Burlafinger Marcin Czerwinski und Fabian Volz vom Gastgeber SC.
Pas de deux in Staig mit dem Burlafinger Marcin Czerwinski und Fabian Volz vom Gastgeber SC. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / swp 13.08.2018

Gleich zum Auftakt der neuen Saison der Fußball-Bezirksliga hat Titelfavorit Türkspor Neu-Ulm ein Zeichen gesetzt: Er fertigte Aufsteiger SV Thalfingen mit 6:1 (4:1) ab. Schon nach vier Minuten fiel der Führungstreffer durch Tolga Ciftci. Ilir Tupella (28., 30.) baute den Vorsprung aus. Mit dem 4:0 durch Ciftci (40.) war die Entscheidung bereits gefallen, auch wenn Marc Breithaupt (45.) noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen konnte. Nach Wiederanpfiff machten Mustafa Onur (70.) und Marc Hämmerle (76.) das halbe Dutzend voll.

Remis nach 2:0-Führung

Weniger Erfolg hatte der FC Blaubeuren gegen die SF Dornstadt, einen weiteren Bezirksliga-Aussteiger. Er musste sich mit einem 2:2 (2:0) begnügen. Die Gastgeber versäumten es, die 2:0-Führung durch zwei Tore von Cristian Boldea (22., 44.) auszubauen. Das rächte sich im zweiten Spielabschnitt, in dem sich die Gäste als überaus effizient erwiesen. Aus drei Chancen machten sie durch  Emer Koc (48.) und Spielertrainer Taner Celik (80.) zwei Treffer und sicherten dem Neuling den ersten Zähler. In der Schlussphase verletzte sich Gästekeeper Marcel Pogadl (81.) ohne Fremdeinwirkung am Knie. Es besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss.

Kalte Dusche für Jungingen

Der SV Jungingen musste sich der SSG Ulm auf eigenem Platz mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Dabei bestimmten die Platzherren zunächst das Spiel, konnten aber aus drei klaren Chancen kein Kapital schlagen. Die kalte Dusche folgte in der 49. Minute, als Steffen  Bührlen nach einer Standardsituation zur SSG-Führung traf. Nach Gelb-Rot für Johannes Streiter (SSG/56.) versuchte Jungingen nochmal alles, doch die geschickt verteidigenden Gäste retteten den Vorsprung über die Zeit.

Ein gerechtes Remis gab es in der Partie des SV Tiefenbach gegen den TSV Langenau. Nach einer torlosen und an Torszenen armen ersten Hälfte wurde das Spiel im zweiten Spielabschnitt deutlich interessanter. Lukas Stenke (62.) traf zum 1:0 für Tiefenbach. In Unterzahl, Langenaus Pascal Späth (78.) hatte Gelb-Rot gesehen, gelang Modou Ceesay (81.) der Ausgleich. Kurz vor Spielende musste Tiefenbachs Stefan Haugg (89.) wegen groben Foulspiels mit Rot vorzeitig vom Platz.

Der SC Staig kämpfte den FC Burlafingen mit 2:1 (1:1) nieder. Die frühe Führung von Raoul Schöttle (9.) egalisierte Jonas Löbert (31.). Nach dem 2:1 von Onur Alkan (57.) verpassten es die Hausherren, für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. So blieb die Begegnung bis zum Schluss noch spannend.

Gelb-Rot nach Schlusspfiff

Einen erfolgreichen Saisonstart feierte der SV Lonsee beim 2:0 (1:0) gegen den TSV Erbach. Die Gäste hatten zu Beginn mehr Ballbesitz, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen. Lonsee war sehr effektiv, aus den wenigen Möglichkeiten machten Simon Wörz (35.) und Reinhold Hildermann (81.) die Tore. Nach dem Schlusspfiff sah Erbachs Keeper Lucas Bullinger nach einem Geplänkel mit dem Schiedsrichter Gelb-Rot.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel