Ulm Vielversprechender Testspiel-Auftakt für Ulm und Illertissen

Ulm / DG 10.02.2014
Vielversprechender Testspiel-Auftakt für die Fußball-Landesligisten aus der Region. Der SSV Ulm 1846 II und der FV Illertissen II zeigten sich gerüstet.

Die zweite Garnitur der Spatzen kam auf Kunstrasen beim Bayernligisten TSV Gersthofen zu einem achtbaren 2:2 (1:1). "Das war schon sehr ansprechend", bilanzierte Trainer Rino Speradio. Martini Lombaya (29.) und Cemre Onay (52.) trafen bei zwei Gegentoren (5., 71.) für die spielbestimmenden Gäste.

Der bayerische Landesligist FV Illertissen II bezwang auf dem heimischen Kunstrasen den württembergischen Landesliga-Vertreter SF Schwendi mit 3:2 (1:1). Nach guten ersten 70 Minuten, in denen Dusan Stojanovic (34., Foulelfmeter), Salvatore Mariano (62.) und Furkan Akaydin (68.) den 0:1-Rückstand (11.) gedreht hatten, ließ Illertissen etwas nach. Schwendi (74.) verkürzte.

Vor den Augen von Salzburgs Sportdirektor Ralf Rangnick bestritten die Oberliga-A- und B-Junioren des SSV 46 Testspiele auf Kunstrasen bei RB Salzburg. Die Ulmer U 19 musste sich der Salzburger U 18, bei der der ehemalige SSV-Bundesligakicker Janusz Gora jetzt Co-Trainer ist, mit 1:5 (0:1) geschlagen geben. Dabei saßen die Ulmer Stammspieler Vinko Sapina und Alex Cvijanovic zunächst aus disziplinarischen Gründen auf der Bank. Nach ausgeglichenen ersten 60 Minuten mussten die Ulmer dem intensiven Training Tribut zollen. Cvijanovic (58.) gelang bei fünf Gegentreffern (14., 55., 68., 74., 81.) das Ehrentor.

Die Ulmer B-Junioren unterlagen Salzburg über 90 Minuten Spielzeit mit 3:4 (1:2). Den RB-Treffern (5., 42., 72., 77.) standen die SSV-Tore von Max Rupp (39.), Pascal Maier (52.) und Miguel Angelo Malheiro Araujo(79.) gegenüber. Ab Montag sind Lennart Ruther, Kai Wagner, Markus Hain, David Keller, Justin Dyck und Araujo beim U-17-Lehrgang der WFV-Auswahl in Ruit.

Von Ulms Ligakontrahent TSV Neu-Ulm ist Torwart Valentin Krimmel beim WFV-Lehrgang dabei. Der TSV verlor trotz Überlegenheit bei der Verbandsstaffel-Mannschaft des 1. FC Heidenheim mit 0:1 (0:0).

Das Spiel der Oberliga-B-Juniorinnen des FV Asch-Sonderbuch bei Schwaben Augsburg sagte der Gegner ab. Bei der WFV-Futsal-Endrunde in Wendlingen belegte Asch-Sonderbuch Platz drei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel