SSV Ulm 1846 Fußball Ulm gewinnt gegen Schweinfurt und ist gut gerüstet für die Rückrunde

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat das letzte Testspiel vor dem Start der Rückrunde gegen Schweinfurt gewonnen.
Der SSV Ulm 1846 Fußball hat das letzte Testspiel vor dem Start der Rückrunde gegen Schweinfurt gewonnen. © Foto: Matthias Kessler
Ulm / Gerold Knehr 09.02.2019

Der SSV Ulm 1846 Fußball ist gut gerüstet für den Punktspielstart im neuen Jahr 2019 am 23. Februar bei Kickers Offenbach. Das Team von Holger Bachthaler gewann am Samstag auf Kunstrasen das Testspiel gegen den bayerischen Regionalliga-Dritten 1. FC Schweinfurt mit 2:0 (1:0). „Es war ein gutes, intensives Spiel gegen einen guten Gegner“, war der Ulmer Coach mit der Leistung seiner Schützlinge vollauf einverstanden.

David Braig erzielt das erste Tor

David Braig schoss den SSV 46 in der 33. Minute in Führung. Marcel Schmidts hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt, seine Hereingabe verwertete der Spatzen-Stürmer ohne Mühe zum 1:0. Kurz zuvor hatte sein Teamkollege Nicolas Jann Pech gehabt. Nach seinem präzisen Schuss faustete Schweinfurts Torhüter Alexander Eiban den Ball ans Lattenkreuz.

Neun neue Spieler in Halbzeit zwei

In der zweiten Halbzeit wechselte Bachthaler neun neue Spieler ein, darunter Albano Gashi. Ihm gelang in der 68. Minute ein Traumtor. Sein Distanzschuss aus 30 Meter segelte in hohem Bogen über den zu weit vor seinem Kasten stehenden eingewechselten Schweinfurter Zweittorhüter David Paulus zum 2:0-Endstand ins Netz.

Am Mittwoch (14 Uhr) treten die Ulmer zu einem kurzfristig vereinbarten weiteren Testspiel beim Drittligisten TSV 1860 München auf dessen Trainingsgelände an. Die Generalprobe für den Punktspielauftakt in Offenbach findet dann am Sonntag, 17. Februar beim FC Bayern München II an. Beide Begegnungen sollen auf Naturrasen ausgetragen werden. Einem Terrain, auf dem die Ulmer bislang witterungsbedingt noch nicht trainieren konnten.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel