Fußball Turbulente Fußball-Bezirksliga

Serdar Özkaya war von Dornstadt kaum zu halten, hier erzielt er das 3:1 für Türkspor.
Serdar Özkaya war von Dornstadt kaum zu halten, hier erzielt er das 3:1 für Türkspor. © Foto: Rudi Apprich
swp 01.09.2018

Der erste Freitagsspieltag im Fußball-Bezirk hatte es in sich. Schon nach 30 Sekunden schoss Cemre Onay Türkspor Neu-Ulm bei den SF Dornstadt in Front. Der Bezirksliga-Aufsteiger wehrte sich, musste sich aber mit 2:4 (1:3) geschlagen geben. Für das 0:2 sorgte Serdar Özkaya (15.), im Gegenzug folgte der Anschlusstreffer für die Hausherren durch Tim Noherr (16.) per Foulelfmeter. Özkaya (36.) legte noch vor der Pause das 1:3 nach. Nach Wiederanpfiff war Noherr (55.) per Foulelfmeter zum 2:3 erfolgreich. Für die Entscheidung zu Gunsten der Neu-Ulmer sorgte wieder Özkaya (81.) mit seinem mittlerweile dritten Treffer.

SC Staig weiter ungeschlagen

Der SV Lonsee konnte sich einem starken Auftritt des SC Staig nich erwehren und unterlag 0:3 (0:2). Die Gäste dominierten über die gesamte Spielzeit, Kevin Klaus (23.) und ein Doppelpack von Markus  Straub (39., 66.) besiegelten die Heimniederlage.

Erbach unterliegt unglücklich

Ein Eigentor von Erbachs Manuel Freudenreich (76.) brachte die Wende beim 2:3 (0:1) im Spiel gegen den FC Blaubeuren. Branislav Vasiljevic (43.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Christoph Barth (63., 69.) drehte kurzzeitig den Spielstand. Mit besagtem Eigentor kippte die Begegnung und in der Nachspielzeit war Vasiljevic (90.+3) zum 2:3 erfolgreich.

Tristes Remis in Obenhausen

Aufsteiger Obenhausen trennte sich vom Relegationsteilnehmer SV Asselfingen torlos 0:0.

Punkteteilung in letzter Minute

Der SSG Ulm gelang es gegen  Thalfingen nicht, einen 2:0-Vorsprung zur Pause über die Zeit zu bringen. Nach 90 Minuten hatten sich die Thalfinger beim 2:2 (2:0) einen Punkt verdient. Philipp Grathwohl (28.) und Waldemar Ermisch (42.) trafen zum 2:0. Die Gäste entwickelten nach der Pause viel Druck. Zuerst verkürzte Julian Mayer (71.) und mit der letzten Aktion des Spiels gelang Marc Breithaupt (90.+3) noch der Ausgleich.

Torfestival in Burlafingen

In einer torreichen Partie kam Burlafingen mit 3:7 (2:2) gegen Jungingen unter die Räder. Zur Pause stand die Partie  noch auf der Kippe, Henrik Hülsmann (12.) erzielte das 0:1, Markus Goldbach (32.) egalisierte. Zuvor hatte bereits Burlafingens Christoph Blaschke (23.) einen Foulelfmeter neben das Tor gesetzt. Die zweimalige Gästeführung durch Tim Bärtele (38., 47.) glichen Marcin Czerwinski (44.) und Tim Leibing (52.) wieder aus. Als Knackpunkt erwies sich schließlich der Platzverweis für den Burlafinger Rafal Czerwinski (56.).

Sein fluchen auf polnisch wertete der Schiedsrichter als Beleidigung und zückte Rot. Danach ging es Schlag auf Schlag. Tim Bärtele legte noch seine Treffer drei und vier dauf (73., 75.), Yahya Fadera (84.) machte das halbe Dutzend voll und Marco Wind (90.+3) setzte den interessanten Schlusspunkt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel