Fußball Türkspor Neu-Ulm ist haushoher Favorit

Zwar fehlt Stürmer Serdar Özkaya zum Bezirksliga-Auftakt. Doch sein Team Türkspor Neu-Ulm ist so gut besetzt, dass es als klarer Favorit in die neue Bezirksliga-Saison geht.
Zwar fehlt Stürmer Serdar Özkaya zum Bezirksliga-Auftakt. Doch sein Team Türkspor Neu-Ulm ist so gut besetzt, dass es als klarer Favorit in die neue Bezirksliga-Saison geht. © Foto: Matthias Kessler
Besonderheiten: / Von Detlef Groninger 09.08.2018

SV ASSELFINGEN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, TSV Langenau. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: 15, Rettung über Relegation. – Trainer: Imran Karaman, (35 Jahre alt), fünfte Saison. – Besonderheiten: Mit Nicolas Hupe und Alexander Fink haben zwei Stammkräfte ihre Karriere beendet. Der Kader ist mit 16 Spielern sehr klein. Die komplette Mannschaft hat das Sportabzeichen in Langenau erworben. – Zum Start fehlt: Keiner.

SV BEUREN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, FC Blaubeuren, TSV Langenau, SSG Ulm 99. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: 13. – Trainer: Michael Schwer (37, bisher Co-Trainer TSV Buch) für Markus Hofele. – Besonderheiten: Drei Tage Trainingslager in Beuren. Kleiner Kader mit 16 Spielern. Das Hauptaugenmerk in Vorbereitung lag auf der Verbesserung im Spielaufbau. Neuer Kapitän ist Stefan Riggenmann (für Johannes Maurer). – Zum Start fehlt: Nicolas Mayer (Meniskusriss, noch sieben Wochen Pause).

FC BLAUBEUREN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, Türkgücü Ulm, TSV Langenau, SSG Ulm 99. – Ziel: Eine gute Saison spielen, dann ist alles möglich. – Platzierung Vorsaison: 3. – Trainer Goran Djukanovic (46), zweite Saison. – Besonderheiten: Der als Neuzugang eingeplante Serbe Milan Vojvodic hat bislang noch kein Visum. Es gibt Probleme im Offensivbereich, dem Team fehlt ein Torjäger. Neuer Co-Trainer ist Robert Monostori (bisher SV Hörvelsingen) für Erdem Kesmer, neuer Mannschaftskapitän Hakan Kesmer anstelle von Tomasz Strzelec, Der Platz in Gerhausen ist in schlechtem Zustand, durch den eingebrachten Sand ist die Verletzungsgefahr groß. – Zum Start fehlen: Daniel Fernandes, Nermin Velagic, Marcel Geller (alle Urlaub), Wojtech Bolechowski (Zehenbruch).

FC BURLAFINGEN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, FC Blaubeuren, Türkgücü Ulm. – Ziel: Aufbau einer neuen Mannschaft, es soll mehr drin sein als nur der Klassenerhalt. - Platzierung Vorsaison: 14. - Trainer: Markus Schirmer  (52, bisher VfL Großkötz) für Josip Nikolic. – Besonderheiten: Sechs Talente von den eigenen A-Junioren rückten in die erste Mannschaft auf. Gute Trainingsbeteiligung mit durchschnittlich 25 Spielern. Ralf Ebenau ist weiterhin kommissarischer Abteilungsleiter. - Zum Start fehlt: Nico Doleschel (Urlaub).

SF DORNSTADT
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, SSG Ulm 99. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: Meister Kreisliga A/Alb. – Trainer: Dogan Agvaz (39), zweite Saison. – Besonderheiten: Mit Mehmet Levet (Birumut Ulm) kommt kurzfristig ein weiterer Neuzugang. Alle Heimspiele sollen in Bollingen ausgetragen werden. Zweiter spielender Co-Trainer ist Ömer Koc, der zudem Florian Mack als Kapitän ersetzt. Tim Noherr bekleidet die neue Position des Teammangers – Zum Start fehlen: Robert Reinhardt, Florian Mack, Maximilian Frey (alle Urlaub).

TSV ERBACH
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, SSG Ulm, SC Staig, SV Jungingen, Türkgücü Ulm. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: 12. - Trainer: Harald Plail (54, bisher SSV Ulm 1846 Fußball II) für Rafael da Silva (zum TSV Blaustein). – Besonderheiten: Drei Einheiten im Bootcamp. Zehn A-Junioren-Akteure wurden integriert, die aber teilweise noch taktische Defizite haben. Dominik Essl löst Steffen Ilsanker als Abteilungsleiter ab. – Zum Start fehlen: Philipp Grabinger, Eren Güney (beide Urlaub).

SV JUNGINGEN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, SSG Ulm 99, FC Blaubeuren. – Ziel: 24 Punkte bis zur Winterpause, dann wird neues Ziel festgelegt. – Platzierung Vorsaison: 7. –  Trainer: Klaus Loser (56), zehnte Saison. – Loser geht in seine 30. Spielzeit als Trainer. Der Kader wurde stark verjüngt, das Durchschnittsalter liegt unter 24 Jahren. Wegen der Teilnahme am Stadtpokal erst zwölf Trainingseinheiten, Fitness und Feinjustierung fehlen noch. Neuer Abteilungsleiter ist Matthias Junginger (für Markus Durst), neuer Co-Trainer Tobias Häderer (für Stefan Schmid).  Leistungsträger Sinan Hamurcu (ein Jahr beruflich in Spanien) und Laurin Schmidt (neun Monate in Kanada) fehlen die komplette Saison. – Zum Start fehlen: Maximilian Schweizer, Tim Bärtele, Fabian Lingner, Leander Exner (alle Urlaub), Raphael Wiesenmayer (Aufbautraining nach Knieverletzung), Robin Volz (herausgesprungene Kniescheibe).

TSV LANGENAU
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, FC Blaubeuren, SSG Ulm 99. – Ziel: Vorjahresplatzierung mindestens wiederholen. – Platzierung Vorsaison: 5. – Trainer: Alexander Wagner (48), dritte Saison. – Besonderheiten: Mit Jochen Huber (Karriereende) und Markus Gassner (SV Heldenfingen) gingen zwei Top-Offensivkräfte verloren. Neuer Torwarttrainer Holger Theinert (bisher Juniorentrainer), neuer Mannschaftskapitän Maximilian Laible (für Jochen Huber). - Zum Start fehlt: Firat Ece (Mukelfaserriss).

SV LONSEE
Favoriten: TSV Langenau, Türkspor Neu-Ulm. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: 10. – Trainer: Goran Kenjic (52), dritte Saison. – Besonderheiten: Vier Tage Trainingslager im Lechtal. Drei Talente von den eigenen A-Junioren sind Kandidaten für die erste Mannschaft. Neuer Co-Trainer ist Lukas Holl (für Dario Pavlic/Juniorentrainer SF Dornstadt), neuer Spielleiter Werner Reule (für Daniela Fischer). - Zum Start fehlen: Patrick Rundio, Lars Fischer, Aaron Mangold, Markus Müller (alle Urlaub).

TÜRKSPOR NEU-ULM
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, FC Blaubeuren, TSV Langenau. – Ziel: Meisterschaft. – Platzierung Vorsaison: 2. – Trainer: Markus Deibler (38), zweite Saison. – Besonderheiten: Kurzfristig kommt mit Gjentijan Haxhijaj (FC Blaubeuren) ein weiterer Neuzugang. Der Kader mit 19 Feldspielern und zwei Torhütern ist qualitativ hochwertig besetzt. Im Training wurde ein neues 2-4-4-System ausprobiert, vordergründig bleibt es aber beim gewohnten 4-4-2. Für die Winterpause ist ein Trainingslager in der Türkei geplant. Jürgen Partsch ist neuer Torwart-Trainer, neuer Mannschaftskapitän Edis Özer (für Özgür Sahin). – Zum Start fehlen: Serdar Özkaya, Sascha Endres (beide Urlaub), Miguel Malheiro (Oberschenkelprobleme).

TSV OBENHAUSEN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, FC Blaubeuren. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: Meister Kreisliga A/Iller. – Spielertrainer: Ulrich Klar (31), dritte Saison. – Besonderheiten: Mit Patrick Hübsch (ohne Verein, zuvor FV Senden) kommt kurzfristig ein weiterer Neuzugang. Das Hauptaugenmerk in der Vorbereitung lag im Zweikampfverhalten und der Handlungsschnelligkeit. Das bislang etwas krumme Spielfeld wurde begradigt und teilweise mit einem Rollrasen ausgelegt. – Zum Start fehlen: Christian Hille (Mittelfußbruch), Thomas Schultheiß (Bänderriss in Schulter).

SC STAIG
Favoriten: FC Blaubeuren, Türkspor Neu-Ulm. – Ziel: Platz drei bis sechs. – Platzierung Vorsaison: 8. – Trainer: Martin Klarer (36), zweite Saison. – Besonderheiten: Viele Studenten im Kader, die nur freitags trainieren können, dadurch ist die taktische Arbeit erschwert. Der neue Co-Trainer Hannes Kienhöfer (für Lars Herrmann) vertrat in den letzten Tagen den urlaubenden Coach  Klarer. – Zum Start fehlen: Hannes Kienhöfer (Kreuzbandriss), Simon Jans (Trainerlehrgang), Robin Dickmann (Oberschenkelprobleme), Marvin Dickmann (Sprunggelenksverletzung).

SV THALFINGEN
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, SSG Ulm 99. – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Platzierung Vorsaison: Meister Kreisliga A/Donau. – Trainer: Laurino Di Nobile (49), zweite Saison. – Besonderheiten: Durchschnittlich 26 Spieler waren im Training, wo die Arbeit am Torabschluss im Vordergrund stand. Die neu verpflichteten Stürmer Alexander Cvijanovic (SSV Ulm 1846 Fußball II) und Daniel Glöggler (Rückkehrer vom TSV Erbach), sollen für mehr Gefahr sorgen. Zwei Einheiten wurden von Fitnesstrainerin durchgeführt. – Zum Start fehlen: Marino Jelusic, Luka Jelusic, Ante Jelusic, Philip Simon (alle Urlaub).

SV TIEFENBACH
Favoriten: FC Blaubeuren, Türkspor Neu-Ulm. – Ziel: Klassenerhalt. – Platzierung Vorsaison: 6. – Trainer: Christoph Schregle (41), fünfte Saison. – Besonderheiten: Schwerpunkt in der Vorbereitung waren körperliche Fitness und ein flexibleres Spielsystem. 16 bisherige A-Junioren-Spieler sind im Kader. Tobias Haas unterstützt als weiterer Torwarttrainer Joachim Hocke. Am Vereinsheim wurde eine zusätzliche Überdachung angebracht. – Zum Start fehlen: Alessandro Passienza, Alem Dzogovic, Ole Hansen (alle Urlaub), Manuel Weber (Innenbandriss Knie).

SC TÜRKGÜCÜ ULM
Favoriten: SSG Ulm 99, Türkspor Neu-Ulm, TSV Langenau. – Ziel: Ein Platz weit weg von den Abstiegsrängen. – Platzierung Vorsaison: 11. – Trainer: Robert Ehrenthaller (50, bisher SV Grimmelfingen) für Riza Ulusoy/Rossario Lentini. – Besonderheiten: Drei Tage Trainingslager in Einsingen mit bis zu 40 Spielern in den Übungseinheiten. Der spät verpflichtete Trainer Ehrenthaller während der Vorbereitung 14 Tage im Urlaub, für ihn leitete der spielende Co-Trainer Rossario Lentini die Einheiten. Neuer Abteilungsleiter ist Gökhan Gündüz, neuer Spielleiter Ümit Diken. - Zum Start fehlen: Rossario Lentini, Tom Hugel, Amend Imeri (alle Urlaub).

SSG ULM 99
Favoriten: Türkspor Neu-Ulm, FC Blaubeuren, TSV Langenau. – Ziel: Platz vier der Vorsaison bestätigen. – Platzierung Vorsaison: 4. – Trainer: Bernd Pfisterer (54), zweite Saison. – Besonderheiten: Die Stabilität in Mannschaft wurde  verbessert. Der stellvertretende Mannschaftskapitän Johannes Streiter geht ab Oktober drei Monate nach Australien, Kapitän Lukas Schneele (Fersensporn) fällt auf unabsehbare Zeit aus. In  den ersten vier Pflichtspielen fehlen bis zu sechs Stammspieler. – Zum Start fehlen: Benedikt Walter (Syndesmosebandriss), Lukas Schneele, Manuel Slave (Wadenprobleme), Simon Müller (Schambeinentzündung

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel