Fußball TSV Neu-Ulm gewinnt Spiel und verliert Spitzenplatz

Bittere Pleite für Neenstetten (in Grün).
Bittere Pleite für Neenstetten (in Grün). © Foto: Rudi Apprich
Neu-Ulm / swp 07.05.2018

Der TSV Neu-Ulm hat in der Fußball-Bezirksliga die nervenaufreibende Begegnung gegen den SV Jungingen nach einem 1:3-Rückstand noch mit 4:3 gewonnen – und doch verloren. Nämlich die Tabellenführung. Aufgrund der besseren Tordifferenz zog Stadtrivale Türkspor Neu-Ulm dank des 3:0 gegen Türkgücü Ulm am TSV vorbei auf Platz eins.

Der TSV Neu-Ulm, der ein Spiel weniger als Türkspor absolviert hat, glich das 0:1 von Niklas Ebner (8.) durch Onur Mutlu (25.) aus. Dann zog Jungingen durch Treffer von Marco Wind (30.) und Ebner (36.) auf  3:1 davon. Die Schützlinge von Ünal Demirkiran zeigten Moral und drehten die Begegnung durch Tore von Tim Schweizer (52.), Mehmet Fidan (64.) und Anil Dikmen (68.). In der hektischen Schlussphase sah Christian Bohnacker (NU/81.) Gelb-Rot und Marco Kogler (J/90.+5)  Rot wegen Meckerns. Türkspor Neu-Ulms Treffer fielen erst in der zweiten Halbzeit. Tolga Ciftci (51., 68.) und Ilir Tupella (71.) trafen gegen Türkgücü.

 Eine kalte Dusche gab es für den SV Asselfingen beim 1:7 (0:3) gegen den SSV Ulm 1846 II. Zur Pause führten die Ulmer nach Toren von Patrick Hanisch (25., 29.) und Alexander Cvijanovic (39.) mit 3:0. Dem Anschlusstreffer von Gabriel Friedrich (57.) ließ Vedat Pamukcu (73.) ein Eigentor zum 1:4 folgen. Alexander Oberkirsch (75.), Philipp Simon (79.) und Giscard Nkaji (89.) schraubten das Resultat nach oben.

Der FC Neenstetten kassierte im direkten Abstiegsduell gegen Beuren ein bitteres 1:3 (0:1). Beide Mannschaften agierten sehr nervös. Das 0:1 von Johannes Maurer (27.) egalisierte Dennis Kretschmann (64.). Die nun spielbestimmenden Neenstetter, bei denen Özkan Seydioglu (85.) Gelb-Rot sah, wurden von Nicolas Mayer (76.) und Maurer (85.) ausgekontert.

TSV Erbach gibt Ton an

Der TSV Erbach war beim 4:1 (2:1) gegen den FC Burlafingen von Beginn an tonangebend, was die Treffer Micael da Silva (12.) und Martin Aggeler (24.) unterstrichen.  Aus dem Nichts verkürzte Daniel Krumm (33.) und hatte danach den Ausgleich per Foulelfmeter auf dem Fuß. Diesen parierte aber Erbachs Keeper Stefan Scholz.  Mit dem 3:1 von Robin Gabel (80.) war die Entscheidung gefallen, Daniel Glöckler (90.) erhöhte auf 4:1.

Der abwehrstarke SC Staig setzte sich gegen den ersatzgeschwächten SV Tiefenbach mit 1:0 (1:0) durch. Manuel Kohn (16.) war mit einem abgefälschten Distanzschuss aus 18 Metern erfolgreich.

Die SSG Ulm behielt gegen den SV Lonsee mit 3:1 (2:0) die Oberhand. Ein Doppelpack von Björn Haußer (20., 32.) ebnete den Weg. Dem Anschlusstreffer von Reinhold Hildermann (46.) ließ Steffen Bührlen (69.) die Entscheidung folgen.

Torlos endete die Begegnung FC Blaubeuren – TSV Langenau. Beide Mannschaften hatten Chancen, ein Tor wollte jedoch einfach nicht fallen. In der Nachspielzeit flog Blaubeurens Piotr Jacak (90.+2) wegen Unsportlichkeit mit Rot vom Platz.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel