Landesliga TSV Buch holt nach 0:3 noch einen Punkt

Manuel Schrapp traf zum 3:3 für Buch.
Manuel Schrapp traf zum 3:3 für Buch. © Foto: L. Schwerdtfeger
Ulm / dg 27.08.2018

Der TSV Buch hat am zweiten Spieltag der Fußball-Landesliga wenigstens einen Zähler ergattert. Dabei konnte die Mannschaft von Trainer Harald Haug mit dem 3:3 (0:2) beim Aufsteiger TSV Oberensingen noch einen 0:3-Rückstand egalisieren. „Wir waren in der ersten Halbzeit quasi nicht auf dem Platz“, betonte Buchs Abteilungsleitungsmitglied Steffen Amann. Mit dem 0:2 durch Fatih Kahraman (37.) und ein Eigentor von Andreas Salger (41.) waren die Gäste zur Halbzeitpause noch gut bedient. Nach dem Seitenwechsel kamen die Bucher trotz des 0:3-Rückstandes durch Marco Parrotta (50.) besser ins Spiel und durch Timo Leitner (52., 76.) und Manuel Schrapp (90.+2) noch zum verdienten Ausgleich. Somit bleibt Buch vor dem Drittrundenspiel im WFV-Pokal gegen den Verbandsligisten TSV Essingen am Mittwoch (17.15 Uhr) weiter ungeschlagen.

Neuling TSV Neu-Ulm unterlag beim TSV Weilimdorf 1:3 (1:2). Neu-Ulms Co-Trainer Bora Meydanci vertrat Chefkommandogeber Ünal Demirkiran, der auf der Hochzeit seiner Cousine war. Die Gäste hatten sich die Niederlage aber selbst zuzuschreiben. „Offensiv war das ganz ordentlich, was wir gespielt haben. Wir haben aber die Zweikämpfe nicht angenommen. So zahlst du in dieser Liga Lehrgeld“, meinte Meydanci. Allen drei Gegentoren durch Carmine Pescione (18., 33., 80., Foulelfmeter) gingen entsprechende Nachlässigkeiten von Neu-Ulmer Kickern voraus. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Kevin German (29.) gesorgt.

Trainer Rafael da Silva verabschiedete sich mit einem 1:2 (0:1) des TSV Blaustein gegen den SC Geislingen in den Kurzurlaub in seine portugiesische Heimat. „Wir hatten viele Abspielfehler und waren auch von der Konzentration her nicht in der Lage, Paroli zu bieten. Die taktische Ausrichtung war nicht gut. Das muss ich mir auch eingestehen“, bilanzierte da Silva, der nach der Pause von einer Dreier auf einer Vierer-Abwehrkette umgestellt hatte. Torwart Dennis Kirsch hat sich beim Warmmachen eine Bänderverletzung am Sprunggelenk zugezogen. Für ihn musste Ersatzmann Timo Stoiber ran.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel