Landesliga Trio wartet auf den ersten Sieg

Neu-Ulm / dg 01.09.2018

Nach zwei Auftaktniederlagen soll bei Neuling TSV Neu-Ulm in der Fußball-Landesliga im Aufsteigerduell  gegen den FV Sontheim (heute, 17 Uhr) der Knoten platzen. „Wenn wir 50 Prozent unserer Torchancen nützen, sollte es auch reichen“, sagt Neu-Ulms Spielertrainer Ünal Demirkiran, der selbst wieder ins Training eingestiegen ist. Ob er gegen Sontheim auch aufs Feld laufen wird, lässt er offen.

Noch ohne Niederlage, aber auch ohne Sieg ist der TSV Buch, der morgen (15 Uhr) gegen den mit Ex-Nationalspieler Tobias Weis auftretenden TSV Weilimdorf den ersten Dreier der Saison anpeilt.  „Wir sind, was Mentalität und Einstellung betrifft, gut drauf. Ich hoffe, dass wir genügend Körner auf der Pfanne haben“, sagt Buchs Trainer Harald Haug. Den Buchern stecken von der WFV-Pokal-Niederlage gegen den TSV Essingen 120 Minuten in den Beinen.

Haug kann wie auch sein Blausteiner Trainerkollege Benjamin Reiser auf mindestens 18 Feldspieler zurückgreifen Reiser, eigentlich Co-Trainer, vertritt morgen (15 Uhr) in der Partie des TSV Blaustein beim TSV Weilheim seinen Chef Rafael da Silva, der sich im Portugal-Urlaub befindet. „Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen“, meint Reiser. Bei all dem personellen Angebot fehlt ihm jedoch in Weilheim ein Ersatztorwart. Der verletzte Dennis Kirsch wird durch Timo Stoiber ersetzt. Von der zweiten Garnitur aber rückt niemand nach, da sie ebenfalls ein Punktspiel hat.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel