Fußball Torfestival im Stadtpokal geht weiter

Nuno Filipe Costa Oliveira (Mitte) traf gestern viermal für Leoes de Ulm.
Nuno Filipe Costa Oliveira (Mitte) traf gestern viermal für Leoes de Ulm. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Das 49 / jb 18.07.2018

Das 49. Fußball-Turnier um den Pokal der Städte Ulm und Neu-Ulm auf der Sportanlage des SC Unterweiler scheint eine Veranstaltung mit vielen Treffern zu werden. Gab es schon an den Eröffnungsspieltagen Kantersiege von Mannschaften wie der SSG Ulm 99 und KKS Croatia Ulm, so fielen gestern im Spiel zwischen Leoes de Ulm und dem VfB Ulm allein neun Tore: Mit 6:3 (5:0) fegten die Portugiesen das Team vom Eselsberg vom Spielfeld. Leoes-Spieler Nuno Filipe Costa Oliveira traf dabei viermal. Erst nach dem 0:6 raffte sich der VfB auf und erzielte noch drei Treffer. Die Portugiesen, die ihr erstes Spiel mit 0:4 gegen Türkspor Neu-Ulm verloren haben, zeigten sich von dieser Pleite gut erholt.

In derselben Gruppe B hatte Favorit Türkspor, der nicht mit der ersten Garnitur angetreten war, viel Mühe, um den SV Mähringen in die Knie zu zwingen. Den einzigen Treffer erzielte Aniel Burat Karayaca.

In der Gruppe G konnte Stadtpokal-Neuling FKV Neu-Ulm mit einem 1:1 gegen den SV Grimmelfingen einen gelungenen Einstand bejubeln. Die Neu-Ulmer überraschten mit einem couragierten Auftritt. Den hatte auch der SC Türkgücü Ulm, der die TSF Ludwigsfeld mit einem 3:0 in die Schranken verwies. Am Freitag geht es ab 18 Uhr weiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel