Region / swp

Auch Verfolger Türkspor Neu-Ulm kam zu einem Auswärtserfolg – beim 3:2 in Erbach. Bis zur Pause hielten die Gastgeber aus Dornstadt mit der SSG noch mit. Das Björn Haußers 1:0 (67.) ließ das Spiel kippen. Michael Malheiro (87.) und Jonathan Bölstler (90.+2) machten Erfolg perfekt.

Tiefenbacher 3:1-Erfolg

Die konsequentere Chancenverwertung war beim 3:1 (1:0) Garant für den Erfolg über Asselfingen. Simon Zweifel (11.) erzielte das 1:0 für Tiefenbach. Nach Handspiel von Asselfingens Vicenzo Giusto plus Roter Karte (54.), verwandelte Elias Wekemann (55.) den Strafstoß zum 2:0. Dem Anschlusstor von Gabriel Friedrich (80.) ließ Ole Hansen (86.) das 3:1 folgen.

Pflichtsieg für Türkgücü

Türkgücü Ulm besiegte Schlusslicht Beuren mit 3:1 (1:0). Ugur Kiral (31.) und Anil Dikmen (62.) schossen die 2:0-Führung heraus. Die Gäste konnten durch Andreas Gaiser (75.) verkürzen, Ugur Kiral (90.+1) machte mit dem 3:1 in der Nachspielzeit alles klar.

Glückliche Lonseer

Der SV Lonsee behielt gegen Jungingen mit 2:1 (2:0) die Oberhand. Peter Scheel (6.) und Fritz Wieland (12.) trafen früh. Nach der Pause dominierten die Gäste, es reichte aber nur noch zu Florian Ufschlags Anschlusstor (79.).

Langenau versiebt viele Chancen

Der TSV Langenau kam gegen Obenhausen über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus. Samuel Bosch (60.) brachte die Gastgeber in Führung. Kurz vor Schluss gelang Dominik Larisch (87.) der Ausgleich.

Thalfinger 2:1 in Burlafingen

Der FC Burlafingen zog gegen Thalfingen mit 1:2 (1:2) den Kürzeren. Julian Mayer (25.) und Daniel Glöggler (32.) sorgten für die schnelle Gästeführung. Raphal Czerwinski (34.) gelang das Anschlusstor, doch Marcin Czerwinski verpasste das 2:2. Er jagte einen Foulelfmeter übers Tor (83.).

Türkspor dreht das Spiel

Der TSV Erbach kassierte gegen  Türkspor Neu-Ulm ein 2:3 (1:2). Die Führung durch Marc Baumeister (5.) drehten die Gäste durch Tolga Apul (7.), Gjentijan Haxhijaj (23.) und Ilir Tupella (58.). Christoph Barth (79.) konnte nochmal verkürzen.

Heimpleite für Staig

Erst kurz vor dem Abpfiff unterlag der SC Staig noch dem FC Blaubeuren mit 0:1 (0:0). Das Tor der Partie markierte Cristian Boldea in der 88. Minute.