Fußball Stadtpokalfinale verspricht Spannung

Ulm / jb 28.07.2018

Das soll mal einer den Fußballern der SSV Ulm 99 nachmachen: Wenn sie heute ab 17 Uhr in Unterweiler im Stadtpokal-Endspiel gegen den FC Burlafingen abermals nach den Sternen greifen, dann hat der viermalige Stadtpokal-Triumphator bereits zum vierten Mal in Folge das Finale dieses Turniers erreicht. Deshalb ist natürlich SSG-Trainer Bernd Pfisterer mit dem bisherigen Stadtpokal-Auftreten seines Ensembles einverstanden: „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“. Wenn auch die Donautaler fußballerisch ihren Bezirksliga-Konkurrenten aus dem Neu-Ulmer Stadtteil (ein Stadtpokal-Sieg) leicht voraus sind, befindet Pfisterer: „Die Chancen stehen 50:50.“

So sieht es auch sein Burlafinger Kollege, der aus Günzburg stammende Markus Schirmer: „Steht man einmal im Endspiel, dann will man es natürlich auch gewinnen. Aber es wird schwer“. Mit den bisherigen Leistungen war Schirmer einverstanden, wenn ihm auch beim Halbfinale die Chancen-Quote der Ulmer Kroaten entschieden zu groß war: „Ich bin ein Verfechter des Defensivspiels.“ Wie auch immer, die hoffentlich zahlreichen Fans dürften ein spannendes Finale über zweimal 45 Minuten erleben. Steht es nach 90 Minuten remis, ist Elfmeterschießen angesagt.

Im Rahmenprogramm bietet der SC Unterweiler eine 17-jährige Ballkünstlerin an: Dana Embacher ist „Freestylerin“ und wird mit ihrer Fußball-Artistik die Fans begeistern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel