Die Regionalliga-Partie des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den Bahlinger SC wird nicht verschoben. Sie findet wie geplant am Samstag, 3. Oktober 14 Uhr, im Donaustadion statt. Die Gäste aus Bahlingen hatten bei der Regionalliga Südwest einen Vorstoß einer Spielverlegung gemacht, nachdem zehn Spieler des BSC mit Covid-19 infiziert waren und die gesamte Mannschaft bis zu diesem Mittwoch beziehungsweise teilweise noch bis Donnerstag dieser Woche in Quarantäne war.

Regionalliga Südwest gibt Spieltermin am Montag als Alternative aus

Die Spielkommission der Regionalliga Südwest hatte den Bahlingern die Möglichkeit eingeräumt, die Partie von Samstag auf Montag zu verschieben. Im ohnehin schon engen Spielplan der Regionalliga wäre aus Sicht der Spielkommission nur ein schnellstmöglicher Termin für die Partie denkbar gewesen, erklärt Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest. „Dem hätte dann auch der SSV Ulm folgen müssen.“ Für die Spatzen wäre das kein Problem gewesen, doch letztlich haben sich beide Vereine nun doch auf den Samstag als Spieltag verständigt.
Die Regionalliga Südwest hat sich in der Frage nach der Spielfähigkeit nach zweiwöchiger Quarantäne des BSC mit der DFB-Task Force Medizin verständigt, die dann grünes Licht für die Partie gab. Während eine Verlegung nun vom Tisch ist, ist der SSV Ulm 1846 Fußball bereits an diesem Mittwoch beim FSV Mainz 05 II gefragt. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr. Einen Liveticker gibt’s hier.  

Liveticker zur Partie des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den FSV Mainz 05