Stell dir vor, es ist DFB-Pokal – und nur 500 Zuschauer dürfen am Samstag, 7. August (18.30 Uhr) das Erstrundenspiel zwischen dem Regionalligisten SSV Ulm 1846 Fußball und Zweitligist 1. FC Nürnberg verfolgen. Ein Alptraum für den Verein und seine Fans. Ein solches Szenario würde eintreten, wenn der Corona-Inzidenzwert in den fünf Werktagen vor dem Spiel auf über 35 klettern würde.

500 oder 10 000 Zuschauer?

Bleibt die Inzidenz in Ulm (...