Fußball SSV Ulm 1846 mit Kantersieg gegen Ravensburg

Thomas Rathgeber bejubelt seinen Treffer.
Thomas Rathgeber bejubelt seinen Treffer. © Foto: Florian Wolf/Eibner
Ulm / Winfried Vogler 23.07.2018

Die Regionalliga-Fußballer des SSV Ulm 1846 haben sich mit flottem Fußball und einem 7:0-Sieg gegen den Oberligisten FV Ravensburg im letzten Testspiel auf den Ernstfall eingestimmt. Nach der torreichen Generalprobe nehmen die Spatzen ein gutes Gefühl für den Saisonauftakt am kommenden Samstag (14 Uhr) beim SV Waldhof Mannheim mit. Bei dem Prestigeerfolg – die Oberschwaben haben den SSV 46 zuletzt zweimal aus dem WFV-Pokal geschossen – erzielten Vitalij Lux (2), Michael Schindele, Johannes Reichert, Steffen Kienle, David Kammerbauer und Thomas Rathgeber die Tore.

„Das war ein positiver Abschluss unserer Vorbereitungsphase“, erklärte Trainer Holger Bachthaler. „Man hat gesehen, dass wir klare Abläufe haben, in denen sich die Mannschaft gut zurechtfindet. Von daher gehen wir mit einem guten Gefühl in die Punkterunde. Allerdings wissen wir auch, dass das alles nichts zählt, sondern es am kommenden Samstag gilt.“

Kapitän ist optimistisch

Doch bei allem Respekt für Oberligist Ravensburg: Vizemeister Mannheim, der mit einem 3:1 bei Drittligist  Eintracht Braunschweig aufhorchen ließ, ist ein deutlich größeres Kaliber. „Das ist natürlich eine ganz andere Partie“, stimmte Kapitän Florian Krebs zu und betonte: „Wir sind gut drauf, und das müssen wir auch am Samstag zeigen.“

Die Torproduktion angeworfen hatten die Spatzen bereits am Freitag. Beim Bezirksligisten SV Lonsee gab es ein 13:0 (6:0), dabei waren David Braig und Neuzugang Adrian Beck mit jeweils zwei Treffern am erfolgreichsten. In der Startelf gegen Ravensburg standen die fünf Verstärkungen Vitalij Lux, Aron Viventi, Lennart Stoll, Nico Gutjahr sowie Torhüter Christian Ortag neben den letztjährigen Stammspielern Krebs, Schindele, Reichert, Kienle, Luigi Campagna und Ardian Morina. „Insgesamt war das eine Formation, mit der man in Mannheim beginnen könnte“, räumte Trainer Bachthaler ein, wollte sich aber noch keinesfalls festlegen. „Auch die Jungs gegen Lonsee haben das gut gemacht.“ Die kommende Woche will SSV-Coach Bachthaler zur Feinabstimmung nutzen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel