Der SSV Ulm 1846 Fußball muss künftig auf Felix Nierichlo verzichten. Der Regionalligist und der Mittelfeldspieler haben sich auf die Auflösung des laufenden Vertrages geeinigt.

Nierichlo wechselte zur Saison 2016/17 zu den Ulmer Spatzen und absolvierte seither 77 Spiele im schwarz-weißen Trikot. Er gewann mit dem SSV Ulm 1846 Fußball zwei Mal den WFV-Pokal und zog in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Im denkwürdigen Spiel gegen Eintracht Frankfurt stand Nierichlo über die gesamten 90 Minuten auf dem Platz.

Felix Nierichlo spielt künftig für den TSV Essingen

Der 26-Jährige kann aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr das volle Trainingspensum leisten und wird sich deshalb dem TSV Essingen anschließen.

Sportvorstand Anton Gugelfuss: „Wir haben nun zusammen mit Felix eine Lösung gefunden, um dem Spieler eine gute Perspektive zu bieten. Er hat in den letzten drei Jahren tolle Leistungen erbracht und sich immer hervorragend verhalten. Wir danken ihm für seinen Einsatz für den SSV Ulm 1846 Fußball und wünschen ihm für die Zukunft natürlich alles Gute!“

Das könnte dich auch interessieren: