Region / swp

Die Fußballer der SSG Ulm behaupteten sich dank eines Treffers von Michael Malheiro (32.) mit 1:0 gegen den TSV Langenau. Die Langenauer Maximilian Böck (71.) und Jannik Kräutter (90.) sahen Gelb-Rot.

Türkspor bleibt dran

Türkspor zeigte sich beim 2:1 gegen Türkgücü Ulm ebenfalls gerüstet fürs Spitzenspiel. Serdar Özkaya (6.) und Ilir Tupella (56.) trafen. Tobias Weidler sah eine Minute nach seinem Anschlusstreffer (89.) Gelb-Rot.

Blaubeuren obenauf

Der Tabellendritte SV Tiefenbach musste sich beim FC Blaubeuren mit 1:3 geschlagen geben. In der temporeichen Begegnung brachten Cristian Boldea (29.) und Tomasz Strzelec (44.) die Gastgeber in Führung. Simon Zweifel (51.) verkürzte, Strezelec (72.) sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung.

Thalfingen im Schongang

Dem SV Thalfingen gelang ein überzeugendes 2:0 (1:0) gegen den TSV Erbach. Nach der Führung durch Alexander Cvijanovic (29.) verpassten es die Gastgeber allerdings die Entscheidung herbei zu führen. Erst Luka Jelusic (65.) machte per Foulelfmeter den Sieg perfekt.

Obenhausen zu Hause siegreich

Obenhausen nutzte beim 1:0 (0:0) über Burlafingen seinen Heimvortel. Die erste Hälfte verlief auf Augenhöhe, beide Teams hatten ihre Drangphasen. Nach der Halbzeitpause gelang Marco Matejka (50.) das nicht unverdiente 1:0. Von Burlafingen kam danach recht wenig, nach Gelb-Rot für Gästeakteur Niklas Barabas (75.) war das Spiel endgültig entschieden.

Last-Minute-Sieg für Dornstadt

Die Sportfreunde Dornstadt kürten sich in letzter Minute zum glücklichen 1:0 (0:0)-Sieger über den SV Asselfingen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte und Abstiegskampf pur in Halbzeit zwei jagte Mercan Bilal (90.) den Ball von der Strafraumkante zum glücklichen Sieg ins lange Eck.

Staig bezwingt Jungingen

In Unterzahl entführte Staig völlig verdient mit 2:1 (1:1) die Punkte aus Jungingen. Die Führung der Gäste von Maurice Huber (10.) egalisierte Henrik Ebner (31.) per Handelfmeter. Ein Eigentor von Moritz Bärtele (47.) bedeutete die Gästeführung. Staigs Dominik Ruelius (71.) flog wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz.

Zweimal Hildermann für Lonsee

Der SV Beuren unterlag Lonsee dank zweier Hildermann-Tore mit 0:2 (0:2). Bereits nach einer Minute traf Reinhold Hildermann zur Gästeführung, Eduard Hildermann (29.) machte den Sack bereits frühzeitig zur.