Fußball SSG Ulm und Croatia mit Kantersiegen

Unterweiler / Jochen Baisch 16.07.2018

Die favorisierten Mannschaften melden sich beim 49. Fußball-Turnier um den Pokal der Städte Ulm und Neu-Ulm gleich am  Beginn zu Wort:  Schon am Eröffnungstag auf der schönen Sportanlage des SC Unterweiler zeigte die SSG Ulm 99, die zuletzt zweimal in Folge die städtische Trophäe nach Hause nehmen konnte, wo der  Bartel den Most holt. Der Bezirksligist demütigte die Veranstalter-Mannschaft vom SC Unterweiler mit einem 8:1-Kantersieg.  In diesem Zusammenhang  denkt man unwillkürlich an den Fußball-Stadtpokal im Jahre 2004, als die Unterweiler als  damaliger Ausrichter bereits in der Vorrunde mit null Toren und null Punkten  ausschieden. Das soll aber  nicht mehr passieren.

Favoriten geben Ton an

Auch Türkspor Neu-Ulm als Gewinner des Hallenstadtpokals im vergangenen  Januar meldete seine Ansprüche an:  Die  erneut in der Relegation zur Landesliga gescheiterten Türken fertigten PUCD  Leoes de Ulm mit 4:0 ab. Nicht ganz so souverän machte es Bezirksligist SV Jungingen, der ebenfalls zum engeren Favoritenkreis gehört: Gegen den fast gleichwertigen  A-Kreisligisten  FC Birumut Ulm konnte sich  die Mannschaft  von Trainer Klaus Loser  in der Gruppe B nur mit einem ganz späten Treffer von Niklas Ebner mit 3:2 durchsetzen.

In derselben Gruppe fertigte in einem Duell  zweier Kreisliga-B-Mannschaften  KKS Croatia Ulm den SV Ljilijan Ulm  überraschend hoch mit 8:0 ab. Ob die  Ulmer Kroaten ebenfalls Titelansprüche anmelden oder  ob ihnen ihre Nationalmannschaft mit ihrem Finaleinzug bei der Weltmeisterschaft  in Russland zusätzliche Flügel verliehen hat, ist aktuell nicht auszumachen.

 In einem interessanten Duell   setzte sich  Bezirksligist FC Burlafingen durch zwei Tore von Jonas Löbert gegen den Beinahe-Bezirksligisten TSG Söflingen (Tor: Niklas Nolle) mit 2:1 durch. In derselben Gruppe C  besiegte der SV Eggingen im Hochsträß-Duell den TSV Einsingen mit 1:0.  Den Treffer hatte in der Schlussminute der einstige Illertisser Torjäger Heiko Ziegler erzielt.

Am Dienstag geht es ab 18 Uhr in Unterweiler mit den Gruppenspielen weiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel