SSV Ulm 1846 Fußball Spatzen angespannt ins Heimspiel gegen Kassel

Fußball: Spatzen vor dem Heimspiel gegen Kassel
Fußball: Spatzen vor dem Heimspiel gegen Kassel © Foto: swp Archiv
gek 08.09.2017
Am Samstag peilt der SSV Ulm 1846 Fußball in der Regionalliga den ersten Saisonsieg an, am 27. September steigt das WFV-Pokal-Achtelfinale in Neuhausen.

Zehn Tage lang hatte Tobias Flitsch Zeit, seinen in sechs Regionalliga-Begegnungen immer noch sieglosen SSV Ulm 1846 Fußball auf das Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen den KSV Hessen Kassel vorzubereiten.  Doch auch schon vor dem 6:0 im WFV-Pokal beim SV Mietingen lag „die Priorität eindeutig auf Kassel“, betont der neue Spatzen-Trainer die Bedeutung dieser Begegnung. 

Auch die Mannschaft weiß, was bereits in dieser frühen Saisonphase die Stunde geschlagen hat. Ohne die befreienden drei Punkte würden die Ulmer wohl  einige Zeit im Tabellenkeller festsitzen. Die Stimmung im Team, hat Flitsch beobachtet, sei gut, „aber auch angespannt. Und das muss auch so sein.“

Bis auf Fabian Gondorf (Muskelverhärtung im Training) und Langzeitpatient Vinko Sapina (Knieverletzung), der aber wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, stehen dem SSV-Coach alle Spieler zur Verfügung. Wobei Kapitän Florian Krebs und Routinier Alper Bagceci noch nicht für einen Einsatz über die gesamte Spielzeit fest eingeplant sind.

Fest steht indessen der Termin für das WFV-Pokal-Achtelfinalspiel beim FV Neuhausen. Die Spatzen treten am Mittwoch, 27. September (18 Uhr) beim Bezirksligisten auf den Fildern  an.

Themen in diesem Artikel