„Wir gehen von Spiel zu Spiel“, so lautet die Devise von Thomas Wörle, Trainer des SSV Ulm 1846 Fußball. Sechs Partien stehen im April und Mai für die Spatzen in der Regionalliga Südwest noch aus. Und auch wenn sich die Verantwortlichen betont zurückhaltend geben, so ist die Chance auf den Aufstieg größer denn je.
Vor dem 33. Spieltag führen die Spatzen die Tabelle mit 64 Punkten aus 30 Spielen an. Die SV Elversberg (2./61 Punkte/29 Spiele), die am Mittwoch den VfR Aalen mit 3:1 schlug, ist bei einem Spiel weniger, ärgster Verfolger. Zum Kreis der Favoriten zählen außerdem der TSV Steinbach Haiger (3./59 Punkte/29 Spiele) und Kickers Offenbach (4./57 Punkte/28 Spiele). Das Restprogramm im Überblick.
  • Samstag, 9. April, 14 Uhr: Als Nächstes geht es zur TSG Balingen (aktuell 9. Platz), die in dieser Spielzeit schon zur Stolperfalle für die Spatzen wurde. Mit 1:2 unterlagen die Ulmer im Hinspiel im Oktober und kassierten eine von lediglich vier Niederlagen in dieser Saison.
  • Samstag, 16. April, 14 Uhr: Derby im Donaustadion: Der VfR Aalen (12.), der sich zuletzt im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschafft hatte, kommt nach Ulm. Die Partie verspricht Spannung. Das letzte Duell ging souverän mit 2:0 an die Spatzen.
Stürmer Tobias Rühle ist nach seinem Kreuzbandriss im Hinspiel gegen Gießen noch nicht einsatzfähig, nimmt allerdings eine wichtige Rolle auf der Ulmer Bank ein.
Stürmer Tobias Rühle ist nach seinem Kreuzbandriss im Hinspiel gegen Gießen noch nicht einsatzfähig, nimmt allerdings eine wichtige Rolle auf der Ulmer Bank ein.
© Foto: Eibner
  • Samstag, 23. April, 14 Uhr: Der Schock saß tief: Im Heimspiel gegen den FC Gießen (17.) zog sich Stürmer Tobias Rühle ohne gegnerische Einwirkung seinen Kreuzbandriss zu. Zuvor hatte der 31-Jährige in einer zähen Partie den 1:0-Siegtreffer erzielt. Rühle ist noch nicht wieder einsatzfähig. Allerdings hat er mittlerweile einen festen Platz auf der Ulmer Trainerbank. Er sei unheimlich wichtig für die Mannschaft, hob Trainer Wörle mehrfach hervor, als Motivator und Antreiber.

  • Samstag, 30. April, 14 Uhr: Nur noch eine Mannschaft aus dem derzeitigen Favoritenkreis steht für die Ulmer bevor: Die Spatzen spielen am drittletzten Spieltag zuhause gegen den TSV Steinbach Haiger (3.). Das Hinspiel bleibt in guter Erinnerung: Ulm führte nach 20 Minuten bereits mit 3:0 und beendete die Partie mit selbem Spielstand.

    Achtzehnsechsundvierzig - Der Newsletter der Sportredaktion

    Ob Interview, Spielbericht, Liveticker oder Hintergrundstory – die Sportredaktion der SÜDWEST PRESSE hält Sie rund um den SSV Ulm 1846 Fußball auf dem Laufenden. In der gedruckten Zeitung, digital auf swp.de und in unserem Newsletter „Achtzehnsechsundvierzig“. Einmal wöchentlich stellen wir die Top-Neuigkeiten in kompakter und aufbereiteter Form für Sie zusammen. Pünktlich zum Start ins Wochenende wird der Newsletter jeden Freitagnachmittag als E-Mail versendet – viermal im Monat und kostenfrei. Hier geht’s zur Anmeldung.
  • Samstag, 7. Mai, 14 Uhr: Der Ex- Drittligist, SG Sonnenhof Großaspach (14.), ist auch nach der Winter-Verpflichtung von Kult-Stürmer Sascha Mölders vom Abstieg bedroht. Mit 32 Punkten aus 30 Spielen stehen sie vor dem 33. Spieltag überm Strich, der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt allerdings nur einen Punkt. Das Hinspiel im Ulmer Donaustadion gewannen die Spatzen übrigens mit 2:0.
  • Samstag, 14. Mai, 14 Uhr: Spannende Partie zum Saisonende: Die U21 des VfB Stuttgart (15.) ist zu Gast in Ulm. Das letzte Aufeinandertreffen im November ging knapp an die Spatzen (1:0). Den Treffer des Tages hatte Lukas Kiefer erzielt. Das Heimspiel könnte, falls das Aufstiegsrennen bis zum letzten Spieltag offen bleibt, zum Showdown der Spielzeit 2021/22 der Regionalliga Südwest werden.

Liveticker zum Spiel am Samstag bei der TSG Balingen

Zur Partie gegen die TSG Balingen am Samstag, 9. April gibt es einen Liveticker unter swp.de/ssvulm. Zudem hat die Ulmer Fanszene dazu aufgerufen, die Spatzen zahlreich vor Ort zu unterstützen. Beim Flutlichtspiel am Dienstagabend gegen den Bahlinger SC hing zur geplanten Auswärtsfahrt mit dem Zug (10.19 Uhr am Ulmer Hauptbahnhof) auch ein Banner im Donaustadion.

Nichts verpassen: Der Newsletter zum SSV Ulm 1846 Fußball

„Achtzehnsechsundvierzig“ – So heißt der E-Mail-Newsletter der Sportredaktion der SÜDWEST PRESSE. Einmal wöchentlich – jeden Freitag – stellen wir Ihnen die Top-Neuigkeiten zu den Fußballern des SSV Ulm 1846 zusammen, kompakt und kostenlos. Einfach über die nachfolgende Maske anmelden!
SSV Ulm 1846 Themenabo
Wöchentlicher Versand
Sie möchten wissen, was bei den Fußballern des SSV Ulm 1846 los ist? Die Sportredaktion informiert Sie über die Top-Neuigkeiten zu Regionalligist SSV Ulm.
Anrede *
E-Mail *
Vorname *
Nachname *

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.swp.de/privacy.

* Pflichtfelder
Tochterunternehmen der Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG sind:
NPG Digital GmbH, Karlstraße 3, 89073 Ulm
SÜDWEST PRESSE Neckar-Alb GmbH & Co. KG mit Sitz in 72555 Metzingen, Römerstr. 19
Geislinger Zeitung Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG, Hauptstraße 38, 73312 Geislingen
SÜDWEST PRESSE Hohenlohe GmbH & Co. KG, Haalstr. 5 + 7, 74523 Schwäbisch Hall