Fußball Schwarzer Tag für Landesligist TSV Buch

Blaustein/Buch / Detlef Groninger 09.04.2018

Nach vier Siegen musste der TSV Buch in der Fußball-Landesliga mit dem 0:3 (0:1) beim SV Ebersbach die erste Niederlage im Jahr 2018 einstecken. „Satz mit X, das war wohl nix. Solche Tage gibt es eben“, bilanzierte Buchs Trainer Harald Haug. „Deswegen geht die Welt in Buch auch nicht unter.“ Seine Schützlinge bekamen keinen Zugriff auf die Partie – trotz numerischer Überlegenheit nach dem Platzverweis von Ebersbachs Benjamin Klement (37.) nach einer Notbremse. Zudem jagte Manuel Schrapp (38.) den Ball beim anschließenden Foulelfmeter auch noch an die Latte. Ansonsten hatten die Gäste nur eine weitere klare Torgelegenheit durch Markus Bolkart (83.).

TSV in sicheren Bahnen

Der TSV Blaustein feierte mit dem 4:1 (2:0) gegen den FV Nürtingen den dritten Dreier in Serie. Dabei war TSV-Spielertrainer Michael Passer (fehlte als Kicker wegen seines Außenbandrisses im Sprunggelenk) nach einer überzeugenden ersten Hälfte seiner Spieler der zweite Durchgang ein Dorn im Auge. „Wir haben einen Gang runtergeschaltet. Nürtingen war einfach ungefährlich. Gegen einen anderen Gegner wird es dann aber nicht reichen“, kritisierte Passer. Mit nun zehn Punkten Vorsprung auf den derzeitigen Relegationsrang 13 werden die Personalplanungen in Blaustein vorangetrieben. Laut Abteilungsleitungsmitglied Michaelangelo Corvelli haben bis auf Michael Passer und Jan-Luca Daur alle Stammspieler für die neue Saison zugesagt.