Fußball Schiedsrichter-Nachwuchs aus der Region ist im Aufwind

Manuel Bergmann wird in der kommenden Saison erstmals in der 2. Bundesliga als Schiedsrichter-Assistent eingesetzt.
Manuel Bergmann wird in der kommenden Saison erstmals in der 2. Bundesliga als Schiedsrichter-Assistent eingesetzt. © Foto: Eibner
Winfried Vogler 29.06.2018

Ein weiteres Erfolgskapitel haben die Spitzen-Schiedsrichter des Fußball-Bezirks in der Saison 2017/2018 geschrieben. Fünf von ihnen schafften den Sprung in eine zuvor unbekannte Liga – drei mit der Pfeife, zwei mit der Fahne. In der neuen Runde rücken die Vorzeigereferees Donau/Iller als schlagkräftiges Dutzend aus. So gehört Manuel Bergmann (Gruppe Ulm/Neu-Ulm) in der kommenden Spielzeit zu den Schiedsrichter-Assistenten in der 2. Bundesliga. Nachdem er drei Jahre lang in der 3. Liga an der Linie konstant mit ganz vorne platziert gewesen war, wurde er nun für die zweithöchste Profi-Liga nominiert – als Assistent und als vierter Offizieller. Als Schiedsrichter landete Manuel Bergmann in der Regionalliga Südwest mit 27 Unparteiischen aus Württemberg, Nordbaden, Südbaden, Hessen, Saarland und Rheinland nach einer sehr gleichmäßigen Runde ebenfalls im Vorderfeld.

Förderkader bewährt sich

Alexander Mack aus der Gruppe Ulm/Neu-Ulm fand sich in seiner ersten Saison als Schiedsrichter in der Landesliga derart gut zurecht, dass er zur Belohnung ab August in der A-Junioren-Bundesliga bei Schiedsrichter Philipp Schlegel (Ehingen) sein Fähnchen schwingen darf. In der Verbandsliga ist der Bezirk Donau/Iller nun mit zwei Talenten als Schiedsrichter vertreten. Der bisherige Einzelkämpfer Matthias Wituschek, der in seinem Premierenjahr in dieser Liga in einem speziellen Coaching-Kader eingesetzt war, hat dort sehr solide gepfiffen. Unterstützt wird er künftig von Ismail Halici (beide Ulm/Neu-Ulm), der als Dritter unter 89 Landesliga-Schiedsrichtern den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machte. Halici war bislang zusätzlich als Assistent in den Junioren-Bundesligen tätig.

Mit geballter Kraft, nämlich neun Unparteiischen, bevölkert der Bezirk Donau/Iller die Landesliga in der bevorstehenden Runde. Zu ihnen gehört Erl Burns (Blautal/Lonetal), der nach einer Saison Pause jetzt wieder motiviert zurückkehren wird. Sein Gruppen-Kollege Wolfram Bosch, der ebenfalls ein Jahr Auszeit genommen hatte, hat sich derweil aus den gehobenen Regionen verabschiedet.

In der abgelaufenen Landesliga-Saison hatten sämtliche aus der Gruppe Ulm/Neu-Ulm eingesetzten Schiedsrichter eine sorgenfreie Runde, pendelten sich teilweise sogar in oberen Gefilden ein. Neben dem Verbandsliga-Aufsteiger Ismail Halici und dem Debütanten Alexander Mack waren dies: Johannes Deiß, Stefan Kohler, Maik Kaack, Özgür Tan und als Neuling Nihat Varlioglu. Alle werden in der kommenden Runde wieder angreifen.

Bereichert wird dieser Kreis von bewährten Landesliga-Schiedsrichtern durch zwei junge Kräfte, denen der beschwerliche Sprung aus der Bezirksliga geglückt ist, weil sie sich über eine komplette Serie mit erfolgreichen Beobachtungsnoten schmücken konnten. Max Angenendt kommt aus der Gruppe Blautal/Lonetal, Fabio Grillo aus der Gruppe Ulm/Neu-Ulm. Beide gehörten viele Jahre lang zum intensiv betreuten Förderkader Donau/Iller – ein schönes Zeichen dafür, dass die Sichtung und Ausbildung von Talenten im Bezirk Früchte trägt. In diesem Zusammenhang besteht ein vorrangiges Ziel darin, auch die Gruppe Illertal zeitnah wieder in den höchsten württembergischen Ligen mit Schiedsrichtern präsentieren zu können.

Spitzen-Schiedsrichter der neuen Saison

Regionalliga: Manuel Bergmann,
28 Jahre, (TSV Erbach, Gruppe Ulm/Neu-Ulm), zugleich SR-Assistent
2. Bundesliga.

Verbandsliga: Ismail Halici, 24, (TSV Pfuhl, Ulm/Neu-Ulm) - Matthias Wituschek, 24, (TSV Erbach, Ulm/Neu-Ulm)

Landesliga: Max Angenendt, 24, (FV Asch-Sonderbuch, Gruppe Blautal/Lonetal) - Erl Burns, 38, (FV Asch-Sonderbuch, Blautal/Lonetal) - Johannes Deiß, 28, (SV Grimmelfingen, Ulm/Neu-Ulm) - Fabio Grillo, 21, (SSG Ulm 99, Ulm/Neu-Ulm) - Maik Kaack, 38, (SV Jungingen, Ulm/Neu-Ulm) - Stefan Kohler, 38, (SC Lehr, Ulm/Neu-Ulm) -  Alexander Mack, 24, (SV Nersingen, Ulm/Neu-Ulm), zugleich SR-Assistent Junioren-Bundesligen - Özgür Tan, 30, (Türkspor Neu-Ulm, Ulm/Neu-Ulm) - Nihat Varlioglu, 26, (TSV Beimerstetten, Ulm/Neu-Ulm).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel