Fußball Schaich vertritt kranken Trainer Anderl

Das sind die Neuen des FV Illertissen (v. l.): Torhüter Kevin Schmidt, Tim Buchmann, Burak Coban, Maurizio Scioscia, Markus Bolkart, Armin Rausch, Rico Peter. Es fehlt Stanislaus Herzel.
Das sind die Neuen des FV Illertissen (v. l.): Torhüter Kevin Schmidt, Tim Buchmann, Burak Coban, Maurizio Scioscia, Markus Bolkart, Armin Rausch, Rico Peter. Es fehlt Stanislaus Herzel. © Foto: Rudi Apprich
Illertissen / Jochen Baisch 18.06.2018

Ihren ersten Test haben die Regionalliga-Fußballer des FV Illertissen im Vöhlinstadion gegen den Bayernligisten FC Sonthofen mit 1:0 gewonnen. Dabei verlangten die Allgäuer dem  Favoriten alles ab. Erst in der 82. Minute gelang dem Ex-Memminger und früheren Spatzen Burak Coban nach Flanke von Ruben Beneke per Kopf der Siegestreffer.

Unter den 16 eingesetzten  Feldspielern  (plus Torwart Felix Kielkopf) war auch der Ex-Sonthofer Armin Rausch. Dem Modell-Athleten gelang gegen seine einstigen Kollegen kein Treffer. Sieben der acht Neuzugänge wurden eingesetzt, nur Torhüter Kevin Schmidt schaute zu. Daneben fehlten mit Manuel Strahler (familiär verhindert),  Moritz Nebel (beruflich verhindert) und den verletzten Sebastian  Enderle und Toni Pangallo vier Stammspieler.

Bis auf weiteres werden die Illertaler, die am 14. Juli bei Wacker Burghausen in die Regionalliga-Saison starten, von Markus Schaich gecoacht. Der frühere  Trainer der Illertisser Bayernliga-A-Junioren ersetzt den erkrankten Chef-Coach Stefan Anderl. Der neue Mann auf dem FVI-Regiestuhl erholt sich in einer Ulmer Klinik von einem Zeckenbiss. Der Berufsschullehrer befindet sich  offenbar auf dem Weg  der  Besserung: Per Handy erkundigte er sich in der Halbzeitpause nach dem Spielstand.  Sein Vertreter Schaich  überlässt derzeit die Betreuung der Illertisser Landesliga-Mannschaft dem früheren Regionalliga-Co-Trainer Timo Räpple. Anderls Ausfall hat  die  Verantwortlichen bewogen,  das Trainingslager in Bad Wörishofen um zwei Wochen zu verschieben.  Es wird jetzt vom 6. bis 8. Juli, hoffentlich unter Anderls Leitung, im Kneippstädtchen durchgezogen.

Trainingslager verschoben

Am Samstagmorgen wurden im Werkhof des Illertisser Autohauses Linder die  runderneuerten Kader  der Regionalliga- und der Landesligateams der Öffentlichkeit vorgestellt. Spielleiter und Klub-Allrounder  Hermann Schiller wusste launig über jeden Akteur etwas zu berichten. Die Illertisser „Zweite“ hat sich mit vier Spielern der aufgelösten Spatzen-Reserve verstärkt. Bei der Regionalliga-Mannschaft bleibt es  nach  sieben Abgängen vorläufig bei den acht Novizen. Nicht ausgeschlossen ist, dass in der laufenden Transferperiode bis 31. August noch weitere hinzukommen werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel