NOTIZEN vom 19. März 2014 aus Ulm und Umgebung

SWP 19.03.2014

Partsch nach Vöhringen

Fußball Jürgen Partsch wird in der neuen Saison Trainer beim Kreisligisten SC Vöhringen (A/Iller). Der frühere Junioren-Coach, aktuell beim A/Alb-Spitzenreiter SF Rammingen Co- und Torwarttrainer, tritt die Nachfolge von Klaus Dorn und dessen Assistent Volker Allmendinger (beide zum SSV Ehingen-Süd) an. Neuer Spieler-Co-Trainer wird Gabor Juhasz, derzeit Kicker beim Vöhringer Ligakontrahenten SGM Dietenheim/Regglisweiler.

Drei Punkte ohne Spiel

Fußball In der Kreisliga B IV hat der SV Grimmelfingen II drei Zähler mehr. Der SV Lonsee verzichtet auf das am 27. Oktober 2013 ausgefallene Spiel in Grimmelfingen, das für 29. April neu angesetzt worden war.

Nina Linder top

Schach Als einziges Mädchen schlug Nina Linder allen Jungen bei den schwäbischen Meisterschaften U 12 in Dinkelscherben ein Schnippchen. Das Talent vom SC Burlafingen holte sich mit acht Punkten aus zehn Partien den Titel. Damit qualifizierte sie sich für die bayerischen Titelkämpfe in Bad Kissingen.

Erwartete Klatsche

Tischtennis Die Oberliga-Damen des TSV Herrlingen II kassierten beim Tabellenführer TTC Frickenhausen mit 1:8 die erwartete Niederlage. Gegen ein Team in Bestbesetzung konnten die Gäste in den Eingangsdoppeln keinen Satz verbuchen, dann folgte der Ehrenpunkt von Alina Welser.

Themen in diesem Artikel