NOTIZEN vom 15. Februar 2014 aus Ulm und Umgebung

SWP 15.02.2014

Zehn in Zwischenrunde

Jugendfußball Der SSV Ulm 1846 Fußball und der TSV Neu-Ulm sind die erfolgreichsten Vereine aus dem Bezirk beim WFV-Junior-Cup. Beide Vereine haben sich mit jeweils drei Teams für die Zwischenrunde an diesem Wochenende qualifiziert. Ebenfalls dabei ist bei den C-Junioren der TSV Blaustein. Bei den C-Juniorinnen ist der FV Asch (in Bitz) in der Zwischenrunde vertreten, bei den D-Juniorinnen haben sich die SSG Ulm 99 (in Mulfingen) und die SF Dornstadt (in Münchingen) qualifiziert.

TV Wiblingen in Frühform

Fußball B-Kreisligist TV Wiblingen mit dem neuen Trainer Bora Meydanci hat sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den RSV Wullenstetten mit 8:1 gewonnen. Heute (10 Uhr) testet der TV auf Kunstrasen gegen den TSV Rißtissen, am Sonntag (11 Uhr) gegen die SG Dietenheim/Regglisweiler.

Neulingskurs für Schiris

Fußball Die Schiedsrichtergruppe Illertal veranstaltet einen Neulingskurs, der am 8. März in Tiefenbach beginnt. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 14 Jahren. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 0171/6444616 oder unter alexanderpaul@gmx.net

Konkurrenz aus World Cup

Ski alpin Die zweimalige baden-württembergische Meisterin Ramona Böttinger (DAV Neu-Ulm) hat bei einem FIS-Rennen in Riefensberg (Österreich) unter 50 Starterinnen einen beachtlichen 17. Rang erzielt. Das Rennen war hochkarätig besetzt, bis Rang elf waren nur World-Cup-Fahrerinnen zu finden. Für Böttinger war es der bislang größte Erfolg in ihrer bisherigen Karriere.

Traum vom DM-Titel

Taekwondo Der bayerische Vizemeister Daniel Schmidt (13) vom Kampfsportverein Weißenhorn hat sich für die Deutschen Taekwondo-Meisterschaften an diesem Wochenende in Gummersbach qualifiziert. Nach zehn Jahren Wettkampfpraxis möchte der Nachwuchskämpfer seine bisherige Karriere krönen und möglichst auf einem Podestplatz landen.