Fußball Noch zwei Neue beim FV Illertissen

Bis kurz vor Saisonauftakt basteln der FV Illertissen und sein neuer Trainer Stefan Anderl (Mitte) am Kader.
Bis kurz vor Saisonauftakt basteln der FV Illertissen und sein neuer Trainer Stefan Anderl (Mitte) am Kader. © Foto: Rudi Apprich
Illertissen / Von Jochen Baisch 12.07.2018

Mit 13 Neuzugängen, zählt man die von den eigenen A-Junioren  aufgerückten Sandro Caravetta und Max Zeller hinzu, geht der FV Illertissen in seine siebte Spielzeit in der Fußball-Regionalliga Bayern. Die beginnt morgen, Freitag (19 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim FC Schweinfurt. Aufgrund der Verletzungsmisere verpflichteten die Illertisser kurz vor Saisonstart noch zwei Akteure: Vom FC Schalke 04 II kommt der 22 Jahre alte Stürmer Felix Schröter. Der gebürtige Ulmer und ehemalige Junioren-Nationalspieler wurde beim SSV 1846 Fußball und bei 1899 Hoffenheim ausgebildet. Defensivmann Volkan Celiktas spielte bis Ende der vergangenen Saison für die Spatzen und soll morgen für sein neues Team auflaufen.

Auch der Trainer ist neu: Stefan Anderl hat als einstiger Chefcoach des FC Memmingen Erfahrungen mit dieser Klasse. „Ich bin in Illertissen in ein sehr intaktes Umfeld  gekommen“, schwärmt er. Von der sportlichen Seite ist es etwas schwieriger. Zum einen konnte der neue Trainer infolge einer Meningitis, die ihn  vor einigen Wochen fast lebensbedrohend in eine Ulmer Klinik  verbannte,  in der Vorbereitung nur sehr eingeschränkt eingreifen. Zum anderen ist da der gewaltige personelle Umbruch. Dem Berufsschullehrer blieb nur wenig Zeit, seinen runderneuerten Spielerkader ausreichend  kennenzulernen.  „Ich bin meinem Co-Trainer Hubert Renzhofer und Markus Schaich von unserer  Landesliga-Mannschaft sehr dankbar, dass sie in die Bresche gesprungen sind und gute Arbeit geleistet  haben“, sagt Anderl.

Erschwerend kommt hinzu,  dass eine fast schon beängstigend hohe Zahl an Spielern von Verletzungen zurückgeworfen wurden. So steht dem neuen Kommandogeber die gesamte Vierer-Abwehrkette der vergangenen Saison nicht zur Verfügung. Pedro Allgaier ist   abgewandert.  Fabian Rupp absolviert ein Auslandssemester, und Sebastian Enderle laboriert an einer Knöchelverletzung. Innenverteidiger   Manuel Strahler ist zwar wieder halbwegs hergestellt, zwischen  ihm und dem neuen Trainer gibt  es aber atmosphärische Störungen. Der Grund: Strahler  ist verschnupft, dass im Rahmen des Trainingsgslagers seine Kapitänsbinde per Dekret von oben an Moritz Nebel übertragen worden  war.

Der FV Illertissen in der Saison 2018/19

Neuzugänge (13): Felix Schröter (FC Schalke 04 II), Volkan Celiktas (SSV Ulm 1846 Fußball), Markus Bolkart (TSV Buch), Philipp Wujewitsch (Erzgebirge Aue), Maurizio Scioscia (Wacker Burghausen), Tim Buchmann, Burak Coban (beide FC Memmingen), Armin Rausch (FC Sonthofen), Stanislaus Herzel (SV Seligenporten), Kevin Schmidt (ASV Neumarkt), Rico Peter (1. FC Heidenheim, A-Junioren), Simon Caravetta, Max Zeller (beide FVI A-Junioren).

Abgänge (7): Kim Anders (TSV Neu-Ulm), Nicolas Jann (SSV Ulm 1846 Fußball), Daniel Lang (TSG Backnang), Sebastian Schaller (Stuttgarter Kickers), Pedro Allgaier (VfB Stuttgart II) Furkan Akaydin (SSV Dillingen), Fabian Rupp (pausiert wegen Auslandsstudium).

Trainer: Stefan Anderl

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel