Ulm Millionen-Projekt: Heute Details zum geplanten Fußball-Internat

Ulm / SWP 19.03.2014
Junge Fußballtalente fördern und ihnen die Möglichkeit geben, ihr Talent auszubauen. Das ist das Ziel einer Kooperation zwischen dem SSV Ulm 1846 Fußball und der Investorengruppe MKI. Heute werden Details vorgestellt.
20.000 Quadratmeter groß soll die Fläche sein, auf der die Investoren einer Fußball-Talentschmiede künftig junge Fußballspieler ausbilden und fördern wollen. Ein Internatsgebäude und ein Trainingsgelände sollen entstehen, rund sechs Millionen Euro will die MKI Sports International Group mit Sitz in Abu Dhabi dafür in die Hand nehmen. 

Die Agentur MKI ist im Bereich der Fußballspieler-Vermittlung aktiv. MKI-Mitgründer ist der österreichische Ex-Nationalspieler Markus Kiesenebner, den wiederum Paul Sauter, Präsident der SSV 1846 Fußball, kennt. MKI-Sitz ist in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten, was vermuten lässt, dass Geldgeber im Hintergrund vorhanden sind.

Durch Sauters Verbindung zu Kiesenebner kam es, dass MKI den Raum Ulm als Standort für ein Fußballinternat ins Auge gefasst hat, nachdem ein Anlauf im Raum Ansbach gescheitert sein soll. 

Auf einer Pressekonferenz wollen die beteiligten Kooperationspartner heute Nachmittag Details zu dem Projekt bekannt geben. Dabei werden Vertreter der MKI sowie des Präsidiums des SSV Ulm Rede und Antwort stehen. 
Themen in diesem Artikel