Landesligisten sind bereit für den Saisonstart

Gianluca Santamaria schoss Blaustein früh in Führung.
Gianluca Santamaria schoss Blaustein früh in Führung. © Foto: Emmenlauer
DETLEF GRONINGER 25.07.2016
Der TSV Blaustein und der TSV Neu-Ulm sind mit ihren letzten Test zufrieden. Beide Fußball-Landesligisten sind bereit  für den Saisonstart.

Die beiden Fußball-Landesligisten TSV Neu-Ulm und TSV Blaustein haben sich für den ersten Pflichtspiel-Auftritt mit der Auftakt-Runde im WFV-Pokal am kommenden Wochenende so langsam warmgeschossen. Der TSV Neu-Ulm bezwang in einem Testspiel den gleichklassigen SV Uttenweiler mit 3:0 (2:0). „Wir haben den Ball laufen lassen, sehr gut kombiniert und die Treffer sauber herausgespielt“, zeigte sich TSV-Co-Trainer Bora Meydanci mit dem Auftritt zufrieden.

Für die Gastgeber hatte der überragende Burak Tastan (22.), Tolga Ciftci (40.), und A-Junioren-Talent Jasko Busatlic (65.) ins Schwarze getroffen. Mit dabei war mit Ramush Dashi auch der sechste Neuzugang für die kommende Saison. Der 31-jährige linke  Außenverteidiger kommt vom Bezirksligisten TSV Plattenhardt. Er ist ein Bekannter von Neu-Ulms Torwart Benjamin Huber und ist nach Neu-Ulm gezogen.

 Anlässlich der Feierlichkeiten zur Einweihung des neuen Sportgeländes des Kreisligisten SV Pappelau/Beiningen kam der TSV Blaustein zu einem 2:2 (2:0) gegen den Verbandsligisten Olympia Laupheim. Gianluca Santamaria (7.) und Yannick Otto (9.) hatten den TSV früh in Führung geschossen. Laupheim kam aber noch zum Ausgleich (49., 75.). „Der Gegner hat uns alles abverlangt. Wir konnten aber gut Paroli bieten. Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht“, sagte Blausteins Trainer Oliver Seitz.

Allerdings musste Seitz, der 16 Akteure eingesetzt hatte, kurz vor dem Rundenstart eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Innenverteidiger Sebastian Fischer zog sich wohl einen Muskelfaserriss zu und wird mindestens drei Wochen ausfallen.